Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Preis für Revier Desingerode
Die Region Duderstadt Preis für Revier Desingerode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 27.04.2017
Auszeichnung für Desingerode mit dem Naturschutzpreis 2017. Quelle: Franke
Anzeige
Westerode

Der mit 1500 Euro dotierte Naturschutzpreis wird seit 1990 jährlich verliehen. Einen der Gründe, die in diesem Jahr den Ausschlag für das Revier Desingerode bildet das Teichbiotop, in dem unter anderem die Hundeausbildung er Jägerschaft Duderstadt für die Jagdgebrauchshundeprüfung stattfindet. Darüber hinaus legten die Revierinhaber Michael Nachtwey, Horst Mollenhauer und Hubert Kellner eine Streuobstwiese an und betreuten das Rebhuhnprojekt des BUND.

Eine Überraschung und besondere Ehrung gab es für Hans-Georg Kracht, den Vorsitzenden der Jägerschaft Duderstadt. Sein Stellvertreter Thomas Ehbrecht überreichte ihm die silberne Verdienstnadel der Landesjägerschaft Niedersachsen. Die Auszeichnung erhielt Kracht für seine Verdienste als Vorsitzender der Duderstädter Jägerschaft, die in ihrer Jungjägerausbildung in diesem Jahr 19 Teilnehmer verzeichnen kann.

In seinem Jahresbericht wies Kracht auf die Veränderungen hinsichtliche der Jagdbehörde hin, die durch die Landkreisfusion entstanden seien. So sei die Jagd nicht mehr im Umweltamt sondern im Ordnungsamt angesiedelt, mit Sitz im Kreishaus in Osterode. Er appellierte an Kreisrätin Marlies Dornieden, dass die Jagdbehörde eine Entscheidung für 2018 herbeiführe hinsichtlich "der einheitlichen Behandlung der vier Jägerschaften im Landkreis bei der Ausstellung von Jagdscheinen auf den jeweiligen Jahreshauptversammlungen". Dass die Jagdsteuer bei der Landkreisfusion von 20 auf 15 Prozent gesenkt wurde, sei zwar angekommen, so Kracht. Ziel bleibe aber die Abschaffung dieser Steuer. Ob dies durch das Land oder den Landkreis geschehe, sei dabei nebensächlich.

Zwei Luchse geboren

Kracht erzählte, dass der Luchsbeauftragte Helmut Nolte von mehreren Rissen in Rhumspringe, Wollershausen und Duderstadt berichtet habe. Die Besitzer seien nach dessen Inaugenscheinnahme durch das Land entschädigt worden. Deshalb äußerte er die Bitte, Luchsvorkommen und Begegnungen wie in Obernfeld und bei Seulingen im vergangenen Jahr zu melden. Nach Angaben von Ole Anders seien, wie Kracht sagte, im Bereich Seulingen und Landolfshausen zwei Luchse geboren worden.

Die Jagdschützen seien im vergangenen Jahr sehr erfolgreich gewesen, so Kracht weiter. So sei Sebastian Otto mit 197 Punkten Bundesvizemeister im Büchsenschießen geworden. Franz Langner habe sowohl bei den Lands- als auch den Bundesmeisterschaften den dritten Platz belegt. Und abschließend verkündete der Vorsitzende, dass die Jägerschaft 2018 ein besonders Ereignis zu organisieren habe, denn die Ausrichtung des Landesjägertages sei zweiten Mal nach Duderstadt vergeben worden.

factbox

13 Mitglieder hat die Jägerschaft Duderstadt während ihrer Jahreshauptversammlung für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. So ist Reinhard Freiberg aus Wollbrandshausen, Jagdpächter des Reviers um den Höherberg, seit 60 Jahren Teil der Duderstädter Jäger.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Robert Ballhausen aus Langenhagen, Horst Günter Ellendorf aus Duderstadt, Manfred Kopp aus Rollshausen, Hundeobmann Horst Mollenhauer aus Desingerode und Alfons Wüstefeld aus Obernfeld. Bereits seit 25 Jahren in der Jägerschaft sind Holger Bölling aus Etzenborn, Paul Kopp aus Nesselröden, Franz Lautenbach aus Dudertadt, David Nolte aus Duderstadt, Günther Schlick aus Bilshausen, Gabriele Müller aus Gerblingerode und Friedrich Fritz aus Gleichen-Beienrode.         rf

Ehrungen und Auszeichnungen.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige