Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Zwischenstopp am Grenzlandmuseum Eichsfeld
Die Region Duderstadt Zwischenstopp am Grenzlandmuseum Eichsfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 05.06.2018
Mit ihrer Radfernfahrt „Deutsche Alleenstraße“ wollen die Teilnehmer den Schutz von Alleen fördern. Quelle: dpa
Teistungen

Zwei Tage nach dem Weltumwelttag starten die Radler morgens in Northeim, fahren entlang der Bundesstraße 3 nach Nörten-Hardenberg und biegen dann auf die B 446 in Richtung Duderstadt ab. Von Duderstadt geht es weiter zum Zwischenstopp nach Teistungen. Nach der Pause gegen 11 Uhr am Grenzlandmuseum Eichsfeld fahren die Teilnehmer über Berlingerode, Heiligenstadt, Leinefelde und Dingelstädt zum Etappenziel in Mühlhausen.

1900 Kilometer zum Schutz der Alleen

Während ihrer Radfernfahrt von Rügen bis zum Bodensee fahren die Teilnehmer für den Alleenschutz mehr als 1900 Kilometer durch die Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Thüringen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Die „Deutsche Alleenstraße“ sei mit insgesamt 2900 Kilometern ein aktiver Beitrag zum Alleenschutz. „Sie ist ganz besonders geeignet, auf den unschätzbaren Wert der Alleen als Natur- und Kulturerbe und auch als touristische Attraktion hinzuweisen und für den Schutz und die Neuanpflanzungen von Alleen bei Behörden und Politik zu werben“, sagt Katharina Dujesiefken, Leiterin des Alleenprojektes BUND Mecklenburg-Vorpommern. „Wir möchten allen die Schönheit der grünen Tunnel zeigen und daran erinnern, dass es unsere Aufgabe ist, diese Alleen zu erhalten“, erklärt Herbert Trilk, Vorsitzender des Radsportvereins „Tour d’ Allée“.

Schutzgemeinschaft fordert Wende in Verkehrspolitik

Die Mitglieder der Schutzgemeinschaft Hahletal-Pferdeberg wollen den Besuch der Radfernfahrer nutzen, für eine Wende in der Verkehrspolitik zu plädieren, wie Michael Hoffmeier, einer der Sprecher, mitteilte – „für einen umweltverträglichen Ausbau der B 247 und gegen den zerstörerischen Neubau der Ortsumgehungen Ferna-Teistungen und Duderstadt“. Am Grenzlandmuseum Eichsfeld wollen sie den Radfahrern einen Überblick über „die möglichen negativen Eingriffe in Natur und Umwelt geben, sollte die B 247n gebaut werden“.

Für Schönheit der Natur sensibilisieren

„Wir freuen uns, dass der BUND mit der Radfernfahrt die Menschen für die Schönheit unserer Natur- und Kulturlandschaft sensibilisiert und sich dabei gleichzeitig für deren Schutz stark macht“, erklärt Hoffmeier. Gerade das Beispiel des geplanten Straßenneubaus im Hahletal zeige, dass mehr Engagement für Natur- und Umweltschutz nötiger sei denn je. Buchstäblich unter die Räder gerate bei einem Neubau der B 247 die einmalige Landschaft am Grünen Band. Wer das Erbe Heinz Sielmanns auf Gut Herbigshagen hochhalte, der müsse verhindern, dass das Mühlental und Lücketal unter einem dreistreifigen Asphaltband verschwinden soll, fordert der Schutzgemeinschaftssprecher. Das Beispiel der Ortsumgehungen im Verlauf der B 247 zeige eindrücklich, dass auf Bundesebene eine Verkehrswende längst überfällig sei. „Mit mehr Straßenbau werden wir die Klimaziele sicherlich nicht erreichen“, so Hoffmeier.

BI fordert möglichst schnellen Lückenschluss

Auf der anderen Seite stehen die Forderungen der Bürgerinitiative „Umgehung Ja“, deren Mitglieder ebenfalls den Naturschutz als wichtig erachten, allerdings nicht auf Kosten der betroffenen Menschen an den Durchfahrstraßen, wie Sprecher Engelbert Gatzemeier kürzlich erklärt hat. Deshalb fordern sie einen möglichst schnellen Lückenschluss der B 247n.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt Diebe in Gartenanlage in Heiligenstadt - Wanduhr und Kohlrabi gestohlen

Eine Wanduhr und zwei Kohlrabi – so fiel die Beute aus, die Diebe im Verlauf des Wochenendes in Heilbad Heiligenstadt machten. Sie brachen in deine Kleingarten-Parzelle ein.

05.06.2018

Unbekannte haben zwischen Freitag- und Montagnachmittag in Breitenbach ein Motorboot gestohlen. Nach Angaben der Polizei Heiligenstadt hatte es sich auf einem Anhänger, einem Armytrailer, befunden.

08.06.2018
Duderstadt Aktion in Heiligenstadt - Labormobil kommt ins Heilbad

Bei sommerlichen Temperaturen steigt der Wasserbedarf im Garten wieder an. Kinder wollen planschen und das selbst angebaute Gemüse sowie die Blumen müssen täglich bewässert werden. Umweltschützer untersuchen Brunnenwasser auf dem Marktplatz in Heiligenstadt.

04.06.2018