Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Schlittenfahrt hinter Auto kann teuer werden
Die Region Duderstadt Schlittenfahrt hinter Auto kann teuer werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 05.01.2010
Vergnüglich, aber höchst gefährlich: Schlittenfahrt mit PS-starkem Antrieb. Quelle: Mischke
Anzeige

„So lustig das erst sein mag, bei diesen Aktionen besteht eine hohe Unfallgefahr“, erläutert Dierk Falkenhagen vom Duderstädter Polizeikommissariat. Dabei sei nicht nur die hohe Geschwindigkeit ausschlaggebend. Ein Fahrzeug könne auf dem Schnee kaum rechtzeitig bremsen, wenn jemand vom Schlitten stürze. Außerdem könnten die nachfolgenden Schlitten den Gestürzten umfahren und verletzen. Auch sei es für den Rodler nicht möglich, den Schlitten zu kontrollieren, sollte das Fahrzeug ins Schlingern geraten.

Ebenfalls nicht erlaubt ist das Fahren auf Wegen, die nur der Land- und Forstwirtschaft vorbehalten sind. „Leider kann man einige Verkehrsschilder nicht erkennen, wenn sie zugeschneit sind“, bedauert Falkenhagen. Wer sich bei diesen Schlittentouren erwischen lässt, muss mit Strafen rechnen, die vom einfachen Verwarnungsgeld bis zum Bußgeld und Punkten in Flensburg reichen. „Wenn die angehängten Schlittenfahrer nicht volljährig sind, haben die Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzt und müssen mit Strafe rechnen“, so der Polizist.
Auch Versicherungsmakler Guido Stollberg warnt vor solchen Wintervergnügen: „Unter Umständen kann das teuer werden. In speziellen Fällen kann die Versicherung bei einem solchen Unfallschaden eine Zahlung verweigern.“

Von Claudia Nachtwey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Freizeit opfern, Verantwortung übernehmen, nichts dafür kriegen und trotzdem Spaß haben? In der Serie „Für umsonst“ stellt das Tageblatt auf seiner Jungen Seite Jugendliche im Ehrenamt vor. Heute: Die Jugendfeuerwehr Obernfeld.

05.01.2010

Frauen aus 18 verschiedenen Ländern haben sich von der Duderstädter Fotografin Iris Blank porträtieren lassen: Die Bilder ergänzen die Ausstellung „Frauen und ihr Land“, die im Rahmen des Landesprojektes „Migrantinnen in Niedersachsen – Integration gestalten“ von Raluca Sirb ausgearbeitet worden war und noch bis Februar im Kontaktladen des Landkreises in der Duderstädter Apothekenstraße 4 zu sehen ist.

05.01.2010

Viele Menschen in der Region freuen sich über die weiße Pracht. Anderen wird der viele Schnee mittlerweile zur Last. Nach den heftigen Niederschlägen in den vergangenen Tagen wird es eng auf vielen Wegen und Straßen. Mit Oberharzer Verhältnissen müssen die Eichsfelder leben.

Zum Beitrag in GT-TV

04.01.2010
Anzeige