Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Schüler sammeln Müll in Duderstadt
Die Region Duderstadt Schüler sammeln Müll in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 09.04.2018
Schüler gehen bei der Aktion Frühjahrsputz auf Müllsuche Quelle: art
Anzeige
Duderstadt

„Wir möchten, dass unsere Stadt mit den zugehörigen Dörfern überall genau wie zuhause eure Zimmer top aufgeräumt ist“, sagte Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) zum Start der Aktion. Ideal wäre es, „wenn wir gar kein Müll aufsammeln und gar kein Abfall auflesen müssten, wenn jeder seine Dinge, die er hat, in die Abfallbehälter tut oder mit nach Hause nimmt.“ Da so aber nicht alle Menschen agierten und „der ein oder andere“ Tüten, Eisbecher und einiges mehr irgendwo hinwerfe, sei es auch Ziel der Aktion, auf das richtige Verhalten aufmerksam zu machen. Dank zollte Nolte allen Bürgern und Institutionen, die sich daran beteiligen.

Schüler mit Greifzangen und Müllbeuteln unterwegs

„Es gibt nichts, was es nicht gibt“, beschrieb Michael Jendrysk, Leiter der Bauverwaltung der Stadt Duderstadt, den Müll, den Teilnehmer der Aktion bei den Sammelaktionen gefunden hätten. Vielfältig war denn auch der Unrat, der am Freitag in den Säcken der Kinder landete. Ausgestattet mit Greifzangen, Handschuhen und Müllsäcken zogen die Mädchen von den Bereichen Schützenplatz, Talwiese und Freibad zurück zum Ausgangspunkt. „Wir haben eine Radkappe gefunden“, erzählte die zehnjährige Greta und rief kurz darauf: „Guck mal da, eine Schatulle“. Im Beutel ihrer Gruppe fanden sich unter anderem auch Chinaböller, Zigarettenreste und -schachteln, Zeitschriften, Plastik, Taschentücher und Gummibärchen. „Trotz allem merkt man, dass es von Jahr zu Jahr weniger Müll wird“, betonte Jendrysk. An einer zentralen Sammelstelle holte der Bauhof den Müll ab. Begleitet wurden die Schüler unter anderem auch von Sparkassenvorstand Markus Teichert, dem Geschäftsführer der Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe, Markus Kuhlmann und Bademeister Uwe Tuma. An einer zentralen Sammelstelle holte der Bauhof den Müll ab.

Schuhe zu Kunstobjekten umgestaltet

Im Stadthaus haben die Kinder die Ergebnisse eines Kunstprojektes in der St.-Elisabeth-Schule ausgestellt. Sie hatten Schuhe, die nicht mehr getragen werden, zu Gebrauchsgegenständen, Fantasietieren, Hubschraubern und anderen künstlerischen Objekten umgearbeitet. Ziel sei es, „etwas Neues, Schönes“ zu gestalten, so dass Müll letztendlich vermieden werde, erklärte Lehrerin Annerose Rust.

„Der Fantasie der Kinder waren keine Grenzen gesetzt“, berichtete sie. Aus einem Damenschuh hat Carolina ein Einhorn gestaltet. „Das ist eine Mischung aus Pferd und Fantasie“, erklärte die Neunjährige. „Cool“ finde sie es, das manche auch fliegen könnten.

„Ich habe auch ein Einhorn gemacht, weil ich zur Zeit auch ein riesiger Fan davon bin und fast nichts anderes mag“, sagte die zehnjährige Emely, die schon an einer Müllsammelaktion in der Schule beteiligt gewesen sei. An Einhörnern gefalle ihr, „dass sie süß und Fabelwesen sind“.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil es am Donnerstag verstärkt zu Anzeigen von Bürgern gekommen ist, die sich per Telefon als Kriminalpolizei ausgeben, hat die Duderstädter Polizei die Eichsfelder gewarnt. Die Anrufe der falschen Polizisten seien lediglich eine Masche, um mögliche Opfer auszuspähen.

05.04.2018
Duderstadt Jugendzukunftskonferenz 2018 - Was die Duderstädter Jugend will

Ein Jugendhaus, die Wiedereröffnung des Bahnhofs in Duderstadt oder ein Open-Air-Konzert auf dem LNS-Gelände: Das sind nur einige Wünsche, die die rund 70 Jugendlichen bei der Jugendzukunftskonferenz im Rathaus geäußert haben. Aus manchen Visionen könnten nun reale Projekte entstehen.

08.04.2018

Die Ära Lothar Koch in der Landespolitik ist im November zu Ende gegangen. Jetzt hat der CDU-Kreisverband Göttingen für den langjährigen Eichsfelder CDU-Landtagsabgeordneten eine Feier organisiert, bei der Wegbegleiter und Freunde die Verdienste des 79-Jährigen gewürdigt haben.

08.04.2018
Anzeige