Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Weihnachtsmarkt mit Sternenzauber
Die Region Duderstadt Weihnachtsmarkt mit Sternenzauber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 02.12.2018
Zum "Sternenzauber" gehörte ein Flohmarkt mit weihnachtlichen Accessoires. Quelle: Markus_Hartwig
Duderstadt

Sternenzauber“ heißt eine Aktion, die von Schülern und Lehrern der Heinz-Sielmann-Realschule alle zwei Jahre zur Adventszeit umgesetzt wird. Dieser Schulweihnachtsmarkt hat am Mittwoch viele Besucher in die Einrichtung gelockt.

Duftkerzen, Kalender, Engel aus Notenpapier, Sterne aus Moos und eine Menge leckerer Kleinigkeiten: Der SchulweihnachtsmarktSternenzauber“, der in der Heinz-Sielmann-Realschule alle zwei Jahre Teilnehmer wie Besucher begeistert, hat eine Menge geboten. Und wer wollte, konnte sich an diesem kalten Abend beim Nachhausegehen seine Hände an Tüten frisch gebrannter zuckersüßer Mandeln wärmen.

„Mit unserem Sternenzauber soll die Schule für Schüler wie für uns Lehrer einmal in einem anderen Licht erstrahlen“, erläutert Danica Müller. Schüler sollen ihre Schule über die Vorbereitungszeit und den eigentlichen Weihnachtsmarkt einmal anders wahrnehmen und in das Thema Weihnachten eintauchen. „Das kommt bei allen, Schülern wie Lehrern, aber auch bei den Eltern, sehr gut an. Im Ergebnis veranstalten wir die Aktion Sternenzauber jetzt alle zwei Jahre.“

Vorbereitungszeit zwei Tage

Am Sternenzauber sind alle Klassen der Schule, 470 Schüler, beteiligt, und die Aktion wird nicht, wie man sich vorstellen könnte, über Arbeitsgemeinschaften realisiert. Danica Müller: „Unsere Schüler haben innerhalb von zwei Projekttagen im Klassenverbund Themen vorbereitet, die sie am Abend des Weihnachtsmarktes präsentieren. Viele haben gebastelt oder sich darauf vorbereitet, direkt am Abend Leckereien zu präsentieren wie gebrannte Mandeln oder Waffeln. Einige haben Weihnachtsaccessoires verkauft, die sie im Vorfeld zusammengetragen haben.“

Selbstgemachtes kommt gut an

Bereits in den Tagen vorher habe man sich in Stimmung gebracht, gebastelt und Räume dekoriert. Das Motto „Sterne“ zieht sich durch die ganze Einrichtung, und in allen Räumen sind sie anzutreffen. Für den Schulweihnachtsmarkt haben sich alle mit vorweihnachtlichen Themen beschäftigt, da kann es auch einmal vorkommen, dass sich etwas überschneidet, doppelt vorkommt. Das ist aber nicht schlimm, weil es jeweils individuell gefertigt ist und immer eine eigene Handschrift trägt. Beispielsweise die von Mariella. Die Fünftklässlerin hat Fröbelsterne gebastelt. Und Lasse, Aliyah und Lennart freuen sich darüber, dass ihr selbst hergestellter Punsch, die gebrannten Mandeln, die angebotenen Crêpes und Waffeln, aber auch Sterne aus Beton so gut ankommen.

Unter den Besuchern waren auch Jugendliche, die als ehemalige Schüler die Weihnachtsaktion vor zwei Jahren mitgemacht haben. So erinnern sich Lena, Leonie und Iman an die Vorbereitungszeit im Jahr 2016 und berichten davon, wie es ist, die Ergebnisse des Projekts zu präsentieren und vom Erfolg, den sie dadurch erfahren haben.

„Es ist bemerkenswert, wie motiviert und gleichzeitig engagiert unsere Schüler an ihren Themen gearbeitet haben“, blickt Danica Müller zurück. „Sie haben viele eigene Ideen mit eingebracht und waren sowohl in der Vorbereitungszeit als auch am Abend des Weihnachtsmarktes mit Freude dabei.“

Von Markus Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rewe-Markt von Thomas Höfling hat am Donnerstagmorgen in Duderstadt wieder eröffnet. Der Neubau befindet sich am alten Standort am Schützenring.

29.11.2018

Im Bereich Westerode stehen Bauarbeiten bevor. Wie die Stadtverwaltung Duderstadt mitteilt, ist damit eine Vollsperrung zwischen Max-Näder-Kreisel und Einmündung Christus-König-Weg verbunden.

29.11.2018
Duderstadt Ausstellung in Heiligenstadt - Knecht Ruprecht als Motiv

„Knecht Ruprecht – Illustrationen und Buchgrafiken von Klaus Ensikat“ –unter diesem Titel steht eine Ausstellung im Literaturmuseum „Theodor Storm“ im Heilbad Heiligenstadt. Eröffnung ist am 5. Dezember.

29.11.2018