Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Sprachheilklassen in St. Elisabeth
Die Region Duderstadt Sprachheilklassen in St. Elisabeth
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 14.09.2017
St. Elisabeth in Duderstadt. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Duderstadt

„Vor dem Hintergrund des Raumkonzeptes zur Einrichtung des Inklusiven Campus in den Gebäuden der Pestalozzi-Schule werden dem Landkreis Göttingen ab dem Schuljahr 2018/2019 zwei Klassenräume im Erdgeschoss der St.-Elisabeth-Schule gegen Mietentgelt zur Verfügung gestellt“, heißt es wörtlich.

Zwei Sprachheilklassen sollen ab Beginn des Schuljahres 2018/2019 dort beschult werden, wenn es zum Umbau des Gebäudes zum Inklusiven Campus kommen sollte. In Abstimmung mit den Schulleitungen der Pestalozzi-Schule und der Grundschule sowie dem Landkreis würde die Stadt Duderstadt im Falle eines Beschlusses die entsprechenden Vorbereitungen treffen, heißt es in der Vorlage. Die erforderlichen Mittel seien im Haushalt 2018 bereitzustellen. Die Abstimmung mit dem Landkreis und den Schulen soll über Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) laufen.

Die Verwaltung begründet den Vorschlag damit, dass zur baulichen Umsetzung des Inklusiven Campus ein Umzug der beiden Sprachheilklassen unvermeidlich sei. „Nach erneuter Abstimmung zwischen der Pestalozzi-Schule und der St. Elisabeth-Schule sowie der Stadt Duderstadt als Schulträger hat sich jetzt die Möglichkeit ergeben, zwei Klassenräume im Erdgeschoss des Schulgebäudes der St.-Elisabeth-Schule als Klassenräume für eine Beschulung der beiden Sprachheilklassen der Pestalozzi-Schule nutzen zu können“, heißt es in der Vorlage zur Sitzung. Dies sei in einem Gespräch am 1. September noch einmal von der Schulleitung und der Elternvertretung sowie weiteren Partnern ausdrücklich bekräftigt worden. Detailfragen über eine mögliche Kooperation mit der Janusz-Korczak-Grundschule, beispielsweise die Mensa betreffend, sollen noch abgestimmt werden.

Im besten Fall ab 2019 154 Kinder

Für die Nutzung der Räume soll der Landkreis Göttingen der Stadt Duderstadt eine Miete zahlen, die sich an bestehende Nutzungsverträge für die Räume des Jugendamtes anlehnen soll. Die Kaltmiete läge dann bei 4,50 Euro pro Quadratmeter. Hinzu kämen Nebenkosten. Ob bauliche Veränderungen notwendig seien, solle noch geklärt werden. „Es ist aber absehbar, dass diese Maßnahmen finanziell weitaus geringer ausfallen werden als die für die Herrichtung der vorgesehenen Räume im Dachgeschoss des Schulgebäudes“, teilt die Verwaltung mit. Die Kosten hierfür hätten in diesem Fall bei rund 55000 Euro gelegen.

Sollte es zur Umsetzung kommen, werden ab Sommer 2019 154 Kinder im Inklusiven Campus betreut. Das Raumkonzept sieht vor, den Regelkindergarten „St. Klaus“ mit bis zu 100 Plätzen, die Heilpaädagogische Tagesstaätte „St. Raphael“ mit 24 Plätzen und eine Krippe mit bis zu 30 Plätzen unterzubringen. Auch soll es einen Bereich zur Frühförderung und Frühberatung samt Beratungs- und Behandlungsräumen, ein Familienzentrum und die Verwaltung unter einem Dach geben. Die Einrichtung soll in der Trägerschaft des Caritasverbandes Südniedersachsen liegen. Das Gesamtvolumen des Projekts soll bei rund 4,4 Millionen Euro liegen.

Das pädagogische und das Raumkonzept sowie der Finanzierungsplan sind ebenfalls Thema im Ausschuss. Die öffentliche Sitzung beginnt um 18.30 Uhr im Sitzungssaal des Stadthauses, Worbiser Straße 9. Weitere Themen sind die Schwimmaportangebote und der Veranstaltungskalender der Stadt Duderstadt.

Von Nadine Eckermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tageblatt-Leser züchten kuriose Pflanzen in ihren Gärten. Einige Hobby-Gärtner zeigen nun ihre Naturwunder.

14.09.2017

Während einer fünftägigen Kontrollaktion in Duderstadt und im Landkreis Göttingen hat die Polizei mit den Mitarbeitern des Landkreises Göttingen gezielte Verkehrskontrollen durchgeführt. Im Mittelpunkt der Überprüfungen standen Geschwindigkeitsüberschreitungen.

11.09.2017

Wegen des regnerischen Wetters können die für diese Woche geplanten Markierungsarbeiten auf der Landesstraße 530 nicht ausgeführt werden. Entsprechend werde die Strecke Hilkerode – Breitenberg nicht gesperrt, teilt die Stadtverwaltung mit.

14.09.2017
Anzeige