Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 170 Jahre TV Jahn Duderstadt
Die Region Duderstadt 170 Jahre TV Jahn Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 23.05.2018
Jubiläumsball 170 Jahre des TV Jahn Duderstadt von 1848 e.V. Die Tänzerinnen der Gruppen "Unique" und "Supreme" legten gleich zu Beginn der Veranstaltung eine flotte Sohle aufs Parkett. Quelle: Tina Hey
Anzeige
Breitenberg

Der TV Jahn Duderstadt hat in Breitenberg mit einem Ball sein 170-jähriges Bestehen gefeiert. Im Saal des Gasthauses Deppe wurde zu Live-Musik getanzt. Der Vorsitzende Axel Klingebiehl lobte Vereinsmitglieder für ihr ehrenamtliches Engagement.

Etwa 150 Gäste füllten den Saal. Viele von ihnen kamen im Anzug oder im Festkleid, manche in Turnschuhen. Sie tanzten zur Musik der Band „For Sale“ und machten Gruppenportraits vor der Fotobox. Die Frauen der Tanzgruppen „Unique“ und „Surpreme“ tanzten Choreographien unter der Leitung von Viviane Leinemann. „Unser Verein steht für, sehr gute kontinuierliche Arbeit im Sport“, erklärte Klingebiehl in seiner Ansprache. „Unsere Handballer und Leichtathleten haben uns über die Grenzen hinaus bekannt gemacht“, erläuterte der Vorsitzende. Ein großer Erfolg sei, dass der Verein über Generationen hinweg die Freude am Sport vermittelte. „Das ist, was uns zusammenhält“, so der Vorsitzende.

Meist seien das die Personen, die auch gar nicht gern im Mittelpunkt stehen würden. Klingebiehl würdigte Leinemanns Engagement im Vorstand. Lobende Worte fand er auch für die Vorstandsmitglieder Stephanie Scholz und Marcus Rode. Er freute sich über das Erscheinen der Duderstädter Schützen Hans-Georg Kracht und Sebastian Burchard. Martha Nolte und Fritz Halajeschen ernteten im Saal Applaus für ihre Arbeit im Verein. Ebenso Otto Kalkbrenner, der schon als Staffelläufer und Handballer im Verein aktiv war und sei 26 Jahren im Vorstand sitzt. Lobende Worte fand Klingebiehl auch für Tanja Kanngießer, Christian Hupe und Olaf Waida. Er begrüßte Matthias Schenke (SPD), der den Bürgermeister Duderstadts, Wolfgang Nolte (CDU), vertrat. Die Leute, die viel Zeit für den Verein opferten, bekämen oft zu wenig Aufmerksamkeit, erklärte Klingebiehl.

Vereinsvorsitzender Axel Klingebiel und seine Stellvertreterin Viviane Leinemann bei der Eröffnungsrede. Quelle: Tina Hey

„Das gibt eine lockere Party“, sagte Leinemann. „Hier sind viele aktive und ehemalige Vereinsmitglieder aber auch viele Freunde und Bekannte von uns, die mitfeiern wollen.“ Im Anschluss an die Band werde DJ Lars Vegas aus Duderstadt bis morgens auflegen. „Das ist etwas für die jüngeren Leute“, sagte die zweite Vorsitzende des TV Jahn. Über ein halbes Jahr habe die Planung der Feier gedauert. Die ehrenamtliche Arbeit sei neben dem Job manchmal nervenaufreibend. „Am Ende macht es aber Spaß, und jetzt freue ich mich darüber dass so viele gekommen sind.“

Der Verein habe sich in den letzten Jahren gut entwickelt, erklärt Klingebiehl. „Man muss gute Angebote und gute Übungsleiter haben“ Der Wettkampfsport, vor allem Handball, sei medienwirksam und ziehe neue Mitglieder an. „In der Abteilung Leichtathletik haben wir seit vielen Jahren Leute mit sehr guten Qualifikationen“. In dieser Sparte sei es nicht so einfach, die richtigen Trainer zu finden. Manche Mitglieder seien in den Verein über Jahre hineingewachsen. Die jüngeren Vorstandsmitglieder, Leinemann und Scholz, seien früher schon Übungsleiter im Bereich Gesundheitssport und Tanzen gewesen. Doch es gebe auch Seiteneinsteiger, wie der Schatzmeister und Handballfan Marcus Rode. Klingebiehl selbst ist seit 14 Jahren Vorsitzender und hat früher jahrelang Handball gespielt. In diesem Bereich habe der Verein viele jugendliche Mitglieder, ebenso bei den Tänzern und Leichtathleten.

Von Julian Habermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt Denkmalbestand flächendeckend erfasst - Altstadt: Gebäude im Stadtdenkmal bewertet

Nach Erfassung und Bewertung der Gebäude in der Altstadt von Duderstadt über mehrere Jahre hinweg bekommen die Eigentümer nun einen Steckbrief ihrer Häuser an die Hand, der Informationen über den Denkmalstatus enthält. Darüber informieren Landesdenkmalbehörde und Stadt am 30. Mai.

18.05.2018

Nach einem Parkrempler auf einem Kundenparkplatz in Duderstadt sucht die Polizei derzeit nach dem geschädigten Autofahrer. Während die Verursacherin des Schadens sich kurz entfernt hatte, um Papier und Stift zu besorgen, war der Geschädigte weggefahren.

21.05.2018
Duderstadt Comic-Lesung im Grenzlandmuseum in Teistungen - Nils Knoblich stellt seine Graphic Novel „Fortmachen“ vor

Im Juli 1989 durfte Familie Knoblich aus der DDR ausreisen – nach fünf Jahren zermürbender Schikane. Zeichner und Trickfilmer Nils Knoblich, Jahrgang 1984, hat die Geschichte seiner Eltern in der Graphic Novel „Fortmachen“ erzählt und im Grenzlandmuseum Eichsfeld präsentiert.

21.05.2018
Anzeige