Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Karneval 2016 im Kreis Göttingen Narren stürmen Polizeigebäude in Göttingen
Die Region Duderstadt Themen Karneval 2016 im Kreis Göttingen Narren stürmen Polizeigebäude in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 08.02.2016
Attacke! Die Göttinger Jecken erobern die Polizeistation in Weende. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Weende

Trotz Barrikaden überrannten die Karnevalisten die Ordnungshüter und übernahmen nach einem kurzen Gemenge die Polizeistation. Rainer Nolte, neuer Leiter der Polizeiinspektion, leistete nicht viel Widerstand und übergab den symbolischen Schlüssel.

„Göttingen Helau, Polizei Helau, alle Anwesenden Helau!“, begrüßte Prinzessin Tatjana die Erste ihr närrisches Volk. Sie ist vom Verein Rheintreue, der im Wechsel mit den Szültenbürgern den Karneval in Göttingen ausrichtet und in diesem Jahr dran ist. Und los gings: Einmarsch der Prinzengarde, Ansprache von Astrid Bense, Sitzungspräsidentin der Szültenbürger, und Karsten Willand, zweiter Vorsitzender von Rheintreue, dann wurden Prinz Rainer der Erste und Polizeisprecherin Jasmin Kaatz mit Orden und Küsschen geehrt.

Karsten Lotze ging für die Polizei in die Bütt: In alter Polizeiuniform lästerte er über das Polizeileben, das früher einfacher und autoritärer gewesen sei. Und resümiert: „Ich will die Zeit von heut‘ nicht missen, man muss sie nur zu leben wissen“.

Dann tanzte die Funkengarde und Prinz Rainer der Erste legte mit Prinzessin Tatjana einen Walzer auf das Polizeiparkett.

Sein tänzerisches Können musste vorher auch Landrat Bernhard Reuter (SPD) beim Besuch der Jecken im Kreishaus unter Beweis stellen. Davor unterhielten die Tanzgarden die Mitarbeiter des Neuen Rathauses. Bevor es zu den Göttinger Werkstätten weiterging, hatte Tanzmariechen Lorien ihren großen Auftritt. Abschließend feierten Rheintreue und Szültenbürger im Elliehäuser Gasthaus Berge.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige