Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt „Tragt in die Welt nun ein Licht“
Die Region Duderstadt „Tragt in die Welt nun ein Licht“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 10.11.2009
Anzeige

St. Martin heißt der Gütige. Ihn gilt es zu feiern. „Wir können alle Licht für andere sein, wir können sie trösten und ihnen zur Seite stehen,“ erklärt Pastorin Christina Abel. „Wie Sankt Martin können wir helfen, Licht in die Welt zu bringen und deswegen gehen wir gleich raus.“ Vor der Kirche versammeln sich die Kinder mit ihren Laternen. Von Fröschen, Pferden, Sonnen und Bienen bis zu Raketen und Piratenschiffen ist bei den Motiven alles dabei. Angeführt wird der Umzug von einem Reiter mit einem roten Mantel und einem silbernen Helm: St. Martin. „Tragt in die Welt nun ein Licht, sagt allen: Fürchtet euch nicht“, schallt es durch die Marktstraße.

tol

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt 7. Eichsfelder Berufsfindungsbörse - Berater helfen bei Berufswahl weiter

Über 80 Stände, an denen sich Unternehmen und Institutionen aus der Region präsentieren – bei der 7. Eichsfelder Berufsfindungsbörse in den Berufsbildenden Schulen (BBS) ist Vielfalt angesagt. Ziel der Börse ist, Jugendlichen die Möglichkeiten der schulischen, betrieblichen und universitären Ausbildung aufzuzeigen.

10.11.2009
Duderstadt Ehemalige DDR-Bürger möchten sich für damalige Hilfe in Duderstadt dankbar zeigen - Begrüßungsgeld kehrt als Dankeschön zurück

„Als Zeichen unseres tief empfundenen Dankes geben wir heute nach 20 Jahren unser Begrüßungsgeld zurück – mit diesen Worten begrüßten am gestrigen Dienstag Mario und Harald Schimmelpfennig aus Wüstheuterode Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte im Stadthaus. Sie waren – genau wie vor 20 Jahren – am 10. November am Zentralen Platz in Leinefelde mit ihrem Trabi gestartet und nach Duderstadt gefahren, wo sie im Stadthaus eine eindringliche Schilderung ihrer damaligen ersten Fahrt in „den goldenen Westen“ gaben.

10.11.2009
Duderstadt Gedenken an die Nacht vor 20 Jahren - Grenzöffnung bewegt die Menschen

Der Jubel war unbeschreiblich, als in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1989 um 0.35 Uhr am Grenzübergang Duderstadt-Worbis der erste Lada aus der DDR die Grenze passierte. Genau 20 Jahre später wurde das Ereignis in und um das Grenzlandmuseum gefeiert. Sebastian Rübbert (Text) und Swen Pförtner (Fotos) berichten.

10.11.2009
Anzeige