Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Vorschläge der Stadtverwaltung zur Haushaltskonsolidierung
Die Region Duderstadt Vorschläge der Stadtverwaltung zur Haushaltskonsolidierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 30.11.2009
Anzeige

Zum Vorschlagskatalog gehört auch, dass sich die Stadt im kommenden Jahr nicht an den Kosten für die Niedersachsenrundfahrt beteiligt. Der jährliche Zuschuss für den LNS-Kultursommer wird um 500 Euro gekürzt. Neben Kürzungen sollen Einsparungen den Haushalt entlasten. Von spürbaren Minderausgaben geht man im Stadthaus bei der Stadtbibliothek –bedingt durch deren Umzug ins Rathaus – aus. Haushaltsschonend wirkt sich zudem die energetische Sanierung der Schulen und Sporthallen in Nesselröden, Mingerode, Duderstadt sowie des Stadthauses aus.

Zuschüsse für Vereine

Vereine und Verbände sollen noch einmal Zuschüsse in Höhe von 55 000 Euro erhalten. In den Folgejahren wird allerdings auch hier gespart: Die Zuschüsse gehen dann jährlich bis 2013 um je 300 Euro zurück.

Auf der Haben-Seite hofft die Stadtverwaltung zur Haushaltskonsolidierung auf eine Gewinnausschüttung der Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe (EWB) in Höhe von 150 000 Euro. Finanzielle Spielräume sollen sich zudem durch den Verkauf des vormaligen Bibliotheks-Domizils, des Gerodeschen Hauses, ergeben. Der Erlös würde zur Finanzierung des Rathausausbaus genutzt. Dort ist eine „Erlebnisstation mittelalterliche Stadt“ geplant. Auch die freigewordenen Schul- und Kindergartengrundstücke in Brochthausen und Fuhrbach sollen verkauft, der Erlös zur Schuldenverminderung genutzt werden.

Sollte es zur Bildung eines gemeinsamen Abwasserzweckverbandes mit den Nachbarkommunen kommen, so sollen Erlöse aus der Vermögensübertragung ebenfalls zum Schuldenabbau genutzt werden. Das gleiche gilt für eine mögliche Neuausrichtung der EWB und eventuelle Mehreinnahmen aus Steuern und Zuweisungen im Haushaltsjahr 2010.

Vereinbarung mit dem Land

Neben all diesen Einzelpunkten gilt für die Stadt generell die Einhaltung der Zielvereinbarung mit dem Land Niedersachsen. Darin sind Bereiche vorgegeben, bei denen eine Konsolidierung der Duderstädter Finanzen möglich ist. Dabei werden insbesondere die Themenfelder Personalkosten, Begrenzung des Zuschussbedarfs für Kindergärten, Mitgliedschaft in Verbänden, Förderung von Sportvereinen und Förderung der städtischen Veranstaltungsgesellschaft LNS GmbH angesprochen.

Den Sparkatalog beendet Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) mit der erneut erhobenen Forderung nach einer rasch greifenden Gemeindefinanzreform. Die soll es den Gemeinden ermöglichen, einen dauerhaften Haushaltsausgleich herbeizuführen.

Von Ulrich Lottmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manchmal ist Routine etwas Besonderes, bringt Beharrlichkeit Fortschritt, ist ein ,Weiter so‘ eine gute Nachricht. Nach dem heftigen politischen Streit um die Fußgängerzone und dem spektakulären Auftakt für den Masterplan erscheint die Ankündigung, es geht weiter mit der Duderstadt-Card, wenig schlagzeilenträchtig.

30.11.2009

Von Haydn und Verdi bis zu Reinhard May reichte das breitgefächerte Repertoire der Männergesangvereine, die sich im Seulingen zum Seesingen trafen. Dafür waren zur gastgebenden Seulinger Vereinigung die Sänger des MGV St. Josef Seeburg, des MGV Bernshausen und des Männergesangvereins St. Joseph Wollbrandshausen ins Bürgerhaus gekommen. Ihr Debut gab die Kinder- und Jugendgruppe Seeschwalbe bei der Traditionsveranstaltung.

30.11.2009

Genau 2844 Vorstellungen erlebte das Musical „Hello, Dolly“ nach seiner Uraufführung 1964 in New York und trat danach seinen Siegeszug durch nahezu alle Länder dieser Erde an. Die amüsante und romantische Handlung, die ohrwurmhaltige Musik, der Charme und das Ambiente – all das eroberte und erobert heute noch immer die Herzen des Publikums.

30.11.2009
Anzeige