Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Ganze Grundschule singt Weihnachten herbei
Die Region Duderstadt Ganze Grundschule singt Weihnachten herbei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 01.12.2018
Beim weihnachtlichen Konzert begleitete Musiklehrerin Deborah Morick mit der Gitarre die Schüler. Quelle: Jakob Reischl
Gerblingerode

Die musikalischen Grundschüler haben sich getraut: Zusammen standen sie über eine Stunde auf der Bühne und begeisterten die Gäste und Lehrer mit Gesang, Instrumenten und sogar ein bisschen Schauspiel.

Die Erstklässler traten zusammen auf und sangen Weihnachtslieder, spielten ein kurzes Theaterstück und eine eigene Coverversion des Kaufhausschlagers „Last Christmas“. Die Zweitklässler sprachen das Gedicht „Nun zünden wir die Kerzen an“ und gaben sich dafür das Mikro weiter, so dass jeder ein paar Zeilen ganz allein sprechen durfte. Sie wünschten sich per Gesang, dass das Christkind auch zu ihnen kommen möge und besangen auch die Heimlichkeit der Adventszeit – mit Soli und voll konzentriert.

Gospel und Theater

Ein Theaterstück führten die Drittklässler auf, die ansonsten vor allem im großen Chor ihren Beitrag leisteten. Da die Viertklässler schon lange Englisch als Fach haben, brachten sie die Gospel „Joy to the World“ und „When the Saints go marching in“ auf die Bühne in der Turnhalle der Grundschule, die dank Projektwoche weihnachtlich dekoriert war. „Wir haben so tolle Eltern an dieser Schule, die Bühnen aufbauen und bei Projekten immer mithelfen“, schwärmt Schulleiterin Monika Ernst.

Die Eltern hatten nicht nur aufgebaut, sondern saßen auch mit leuchtenden Augen im Publikum und lauschten dem Chor, der klassenübergreifend durchmischt ist. „Leise rieselt der Schnee“ stand genau so auf dem Programm wie der Sternsingersong „Es ist für uns eine Zeit angekommen“. Sterne waren überall: Die Schüler trugen zum abschließenden Musical Stirnbänder mit Sternen.

Sterne in vier Farben

Vier Gruppen mit jeweils einer Farbe gaben als „Sterne am Himmelszelt“ alles: Gesang mit Gitarrenbegleitung von Musiklehrerin Deborah Morick, eine zu zweit vorgetragene Geschichte, eine kleine Band – und „Konrad“, der in Wahrheit nicht so heißt. Konrad führte durch den Abend als Dirigent der Sterne und das mit so viel Witz, dass auch die anwesenden großen Geschwister im Publikum auflachten. Als der Chor nicht richtig in Fahrt kam, reagierte Dirigent Konrad mit „So geht das nicht! Habt ihr etwa meine Noten nicht bekommen?“ und forderte mehr Disziplin.

Nach der Geschichte hatten aber alle vier Farbgruppen unterschiedliches einstudiert wie einen Tanz oder ein Rhythmusstück mit Triangel, Trommel, Xylofon und Schellenkranz. Zusätzlich zu Konrads Lied. Konrad beendete die gelungene Inszenierung mit der Idee, sie sollten sich bei „Himmel sucht den Superstar“ bewerben.

Projektwoche zur Vorbereitung

Musiklehrerin Morick begleitete ihre Schüler den Abend über immer wieder mit der Gitarre. Zusammen mit Franziska Hartleb hatte sie die Projektwoche sehr viel geprobt. „Überhaupt haben alle Lehrer und Schüler Zeit und Energie hineingesteckt, das war eine tolle Zusammenarbeit“, sagt sie.

Schulleiterin Ernst erklärt: „Wir machen jedes Jahr so ein Konzert als ganze Schule. In jedem Kind steckt ein kleiner Künstler, man muss ihn nur heraus lassen.“ Deshalb geben die Lehrer an der Grundschule Gerblingerode ihren Schülern oft Instrumente in die Hand und singen mit ihnen – nicht nur für Konzerte, sondern für sie.

Am Freitag, 14. Dezember, tritt der Chor um 14 Uhr auf dem Weihnachtstreff Duderstadt auf.

Von Lea Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Duderstädter Weihnachtstreff ist am Freitag, 30. November, nach einer Woche Aufbau auf der Marktstraße in die Adventszeit gestartet – mit einigen Neuerungen.

30.11.2018

Noch immer hat das Unternehmen Kaufland keine endgültige Entscheidung getroffen, was den Standort Duderstadt angeht. Das teilte Kaufland auf Nachfrage mit.

30.11.2018

Auf „bestimmt 80 Krippen“ ist die Sammlung von Hiltrud und Alois Deppe inzwischen angewachsen. In der Adventszeit öffnet das Paar aus Mingerode wieder ihre Ausstellung für Besucher.

30.11.2018