Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Wildgänse fliehen in den Westen
Die Region Duderstadt Wildgänse fliehen in den Westen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 11.01.2010
Winterflüchter: Wildgänse aus dem im Schnee versinkenden Osten ziehen rastlos über die Region hinweg. Quelle: Mischke
Anzeige

„Wir erleben derzeit eine ausgeprägte Winterflucht insbesondere von Saat-, Grau- und Blässgänsen“, sagt Hans-Heinrich Dörrie vom Arbeitskreis Göttinger Ornithologen. Die zum Teil aus Sibirien und Skandinavien stammenden Tiere hätten versucht, in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Polen und dem Baltikum zu überwintern, seien wegen der großen Schneemengen dort aber nach Westen ausgewichen. Eine Zwischenstation des großen Gänsemarsches gen Westen ist die Leineaue zwischen Northeim und Einbeck. Allein bei Hollenstedt hätten sich rund 1500 Saatgänse niedergelassen, berichtet Dörrie. Kleinere Trupps haben Seeburger See und Seeanger angesteuert.

Dort gebe es neben einigen Nachkommen von Nilgänsen als Zooflüchtern ohnehin eine ganzjährige Population von bis zu 70 Graugänsen, ergänzt Hobby-Ornithologe Carsten Linde aus Ebergötzen. Von den Gänsen würden zurzeit auch Scheunen und Storchennester als Windschutz in Beschlag genommen.

Die Vogelkundler rechnen damit, dass viele Gäste weiter nach Südwesten – bis nach Frankreich, Spanien – oder sogar weiter nach Nordafrika fliegen, da in Südniedersachsen auch zu viel Schnee liegt. Sorgen macht sich Dörrie um die Gänse nicht, da sie auch bei Winterwetter gute Flieger seien. Wenn sich die Großwetterlage ändere, seien sie schnell wieder da. Anders sieht das bei seltenen heimischen Vögeln wie Grünspecht, Eisvogel und Schleiereule aus. Hier befürchtet Dörrie enorme Winter-Verluste.

Kuno Mahnkopf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt gewährt bedürftigen Kindern an Ganztagsschulen auch 2010 und 2011 wieder einen Zuschuss zum Mittagessen. Bereits in den Vorjahren wurde das Mittagessen am Ganztagsschulzweig der Janusz-Korczak-Schule von der Stadt mit 0,74 Euro pro Mahlzeit bezuschusst, um einen Landeszuschuss in gleicher Höhe zu erhalten.

11.01.2010
Duderstadt Einzelhandelssituation in Gieboldehausen - „Kleine Blüte in der Marktstraße“

„2010: Edeka-Markt fertig, keine weiteren Großmärkte. Wir hoffen aber, einen Baumarkt her zu bekommen.“ So fasste Flecken-Bürgermeister Norbert Leineweber (CDU) bei Neujahrsempfang im Gieboldehäuser Schloss sein Wunsch-Szenarium für das Ende des Jahres zusammen. Der Hintergrund: Bei den Plänen für die Ansiedlung eines Edeka-Marktes im Gewerbegebiet Stockenbreite sei alles in trockenen Tüchern. „Wir warten täglich auf den Bauantrag. Baubeginn ist im Februar/März“, sagte Leineweber den Gästen im Kaminzimmer des Schlosses.

11.01.2010

Die Volksbank Eichsfeld-Northeim ermöglicht kranken Kindern eine Woche Ferien in Bayern. Mit dem Erlös der Volksbank-Tombola im Rahmen des Eichsfeldfestivals kann für Kinder des Göttinger Vereins Elternhilfe für das krebskranke Kind der Aufenthalt in einem Haus der Tabaluga-Kinderstiftung mit finanziert werden.

11.01.2010
Anzeige