Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 665 Kinder in Duderstadts Grundschulen
Die Region Duderstadt 665 Kinder in Duderstadts Grundschulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 06.09.2018
Symbolbild Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Duderstadt

 Im Schuljahr 1974/75 belief sich den städtischen Daten zufolge die Gesamtschülerzahl in Duderstadt und den Ortschaften noch auf 1744 Kinder. Davon gingen die meisten im Ortsteil Duderstadt zur Schule – 695 Kinder. Die niedrigste Schülerzahl wiesen Desingerode und Esplingerode mit zusammen 63 Kindern auf. Bis zum Schuljahr 2009/2010 besuchten Desingeröder und Esplingeröder Kinder die Grundschule Seulingen – zuletzt waren es aber nur noch sieben Mädchen und Jungen. Seit dem Schuljahr 200772008 werden Kinder aus den beiden Duderstädter Dörfern in Nesselröden eingeschult.

Kontinuierlich gesunden waren von 1974/1975 bis zum Schuljahr 2003/2004 auch die Schülerzahlen in den Grundschulen Breitenberg und Fuhrbach. In Breitenberg waren es zunächst noch 98 Kinder, zehn Jahre später besuchten nur noch 41 Schüler die dortige Grundschule, im letzten Jahrgang vor Schließung waren es 47 Kinder. Tiefststand bei den Grundschülerzahlen hatte Breitenberg in den Schuljahren 1987/1988 und 1988/1989 mit jeweils nur 30 Kindern. Ähnlich die Entwicklung in Fuhrbach, wo 1974/1975 noch 105 Kinder zur Schule gingen, die Schülerzahl dann aber kontinuierlich auf 32 im letzten Schuljahr vor der Schließung zurück. Die Breitenberger Kinder besuchen seit dem Schuljahr 2004/2005 die Grundschule Hilkerode, die Schüler aus Fuhrbach werden seit dem selben Schuljahr in Langenhagen unterrichtet.

In Gerblingerode startet die Statistik im Schuljahr 1974/1975 mit 161 Schülern, was auch in den folgenden Jahren ein Spitzenwert bleiben sollte. Mit nur 52 Mädchen und Jungen hatte die Grundschule in Gerblingerode im Schuljahr 2010/2011 den bisherigen Tiefststand der Schülerzahl erreicht. Für das benachbarte Tiftlingerode sind in den Daten der Stadtverwaltung für das Schuljahr 1974/1975 107 Kinder verzeichnet. Doch auch hier zeigt der Trend über die Jahre hinweg nach unten. Immerhin, in Tiftlingerode erholten sich die Schülerzahlen vom zwischenzeitlichen Tiefststand bei 47 Kindern im Schuljahr 1985/1986 wieder auf einen Wert, der beinahe an die 70er-Jahre heranreichte: 95 Mädchen und Jungen gingen im Schuljahr 2002/2003 in Tiftlingerode zur Schule. Seither sinken die Schülerzahlen wie in den anderen Ortschaften auch in Tiftlingerode wieder.

Bis Anfang der 2000er-Jahre konnte die Grundschule Mingerode ihre Schülerzahlen fast durchgehend im dreistelligen Bereich halten. Lediglich vier Jahrgänge lagen mit 90, zweimal 94 und einmal 96 Schülern darunter. Aber gegen den allgemeinen Rückgang der Schülerzahlen konnte auch Mingerode nichts machen. Gestartet im Schuljahr 1974/1975 mit 143 Kindern verzeichnet die Statistik im Schuljahr 2000/2001 noch 105 Mädchen und Jungen an der Grundschule Mingerode. Doch fortan sank die Schülerzahl und erreichte mit 67 Kinder im Jahr 2010/2011 ihren vorläufigen Tiefststand.

Die Gesamtschülerzahl im Stadtgebiet lag im Schuljahr 1974/1975 bei 1744 und sackte in den folgenden Jahren ab. Erstmals unter die 1000er-Marke ging es von 1043 im Schuljahr 1982/83 auf 979 im folgenden Jahr herunter. Erst 1991/1992 wies die Statistik wieder mehr als 1000 Grundschüler aus –1015 waren es in diesem Schuljahr. Doch seit 2001/2002 sind die Schülerzahlen wieder nur dreistellig. Und sie sinken Jahr für Jahr.

Im laufenden Schuljahr besuchen 665 Mädchen und Jungen in der Stadt Duderstadt und ihren Ortschaften eine Grundschule. Die meisten Grundschüler zählt die St.-Elisabeth-Grundschule mit 145 Kindern, auf Platz zwei folgt die Janusz-Korczak-Grundschule mit 127 Schülern, 97 Kinder sind es in Nesselröden, 76 in Gerblingerode, 75 in Mingerode, 60 in Hilkerode, 51 in Tiftlingerode und 34 in Langenhagen. Von den 665 Kindern in den Grundschulen der Stadt Duderstadt sind 151 in diesem Jahr eingeschult worden. 435 Mädchen und Jungen besuchen eine Ganztagsschule, 392 nehmen am Mittagessen teil, 90 erhalten Bildungs- und Teilhabe-Leistungen, 45 sind Inklusionskinder, 57 Mädchen und Jungen führt die Statistik als „Ausländische Kinder“.

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt „Mobiles Kulturgut“ - Oldtimer-Treffen in der Altstadt

Der Oldtimer-Stammtisch Duderstadt organisiert am Sonntag, 9. September, ein Oldtimer-Treffen in der Duderstädter Innenstadt. Die Besucher wählen aus den Teilnehmern den „Publikumsliebling“.

06.09.2018
Duderstadt Schritt in die Selbstständigkeit - „Mainzelmützchen“ öffnet in Duderstadt

Die Haberstraße in Duderstadt ist ab Sonnabend, 8. September, um ein Geschäft reicher. Angie Odebrecht eröffnet dort ihren Laden „Mainzelmützchen“. Im Sortiment: handgefertigte, individuelle Produkte.

06.09.2018

„Freedach is Plattdach“ – unter diesem Titel steht eine landesweite Aktion für die Niederdeutsche Sprache. Auch in den Landkreisen Göttingen und Northeim beteiligen sich Initiativen.

06.09.2018
Anzeige