Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland Haushalt 2019 in den roten Zahlen
Die Region Friedland Haushalt 2019 in den roten Zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 29.10.2018
Drei Millionen Euro hat die Gemeinde Friedland in die Grundschule Friedland investiert: Ein Grund für den hohen Schuldenstand der Gemeinde. Quelle: Hinzmann
Ballenhausen

Ein Defizit von 200 000 Euro weist der Haushalt 2019 der Gemeinde Friedland aus – bei einem Volumen von 13 Millionen Euro. Das hat Bürgermeister Andreas Friedrichs (SPD) dem Rat mitgeteilt.

Friedrichs wies bei der Einbringung des Haushalts während der Sitzung im Sporthaus Ballenhausen mahnend auf vorgesehene Kreditaufnahmen hin. Durch sie würden sich die Schulden der Gemeinde von derzeit drei Millionen auf 4,95 Millionen Euro erhöhen. Die Gemeinde müsste dann bis auf weiteres jedes Jahr Tilgungsleistungen von 140 000 Euro aufbringen und 70.000 Euro Zinsen zahlen.

Ausgaben den Einnahmen anpassen

Er habe, ging der Bürgermeister ins Detail, die Einnahmen „niedrig“ angesetzt. So basiere der erwartete Finanzausgleich auf der durchschnittlichen Einwohnerzahl der vergangenen fünf Jahre, sei aber wahrscheinlich höher. Gleiches gelte für die hereinkommenden Steuern. Er empfehle dem Rat die Höhe der Investitionen der Höhe der tatsächlichen Einnahmen anzupassen und auf eine weitere Kreditaufnahme zu verzichten.

Die vergleichsweise hohen Schulden, so Friedrichs, hätten mit den „erheblichen Investitionen“ der vergangenen Zeit zu tun. So habe die Gemeinde drei Millionen Euro in die Grundschule in Friedland gesteckt. Von Beginn des Schuljahres 2018/2019 an lasse sich das Erdgeschoss, mit Ende der Herbstferien das erste Stockwerk nutzen.

Feuerwehrgerätehaus in Friedland

„Mit anderthalb Millionen Euro ist das neue Feuerwehrgerätehaus in Friedland 20 Prozent teurer geworden als erwartet“, führte der Bürgermeister aus. Noch in diesem Jahr werde die Feuerwehr einziehen. Eine Million Euro habe die Gemeinde für Feuerwehrfahrzeuge ausgegeben. Wenn für Maßnahmen keine Fördergelder flössen, könne Friedland in diesem Tempo nicht weiter investieren.

„2019 planen wir keine Leuchtturmprojekte“, stellte Friedrichs klar. Es gebe Einzelmaßnahmen, darunter die Unterhaltung von Straßen und Brücken. Beim Sporthaus Groß Schneen seien 2018 die Heizung und die sanitären Anlagen erneuert worden. 2019 stehe die Sanierung des Dachgeschoss, der Fenster und Außentüren für 375 000 Euro an. Der Umbau der Dachgeschosses und ein Fahrstuhl würden mit weiteren 411 000 Euro zu Buche schlagen. Förderanträge seien gestellt.

Kostensteigerung bei der Kinderbetreuung „unglaublich hoch“

Mit 700.000 Euro „unglaublich hoch“ seien die Kostensteigerung bei der Kinderbetreuung in den vergangenen vier Jahren, sagte der Bürgermeister. So führe etwa der Wegfall der Elternentgelte seit August zu jährlichen Mehrkosten von 150.000 Euro. 2019 belaufe sich der Gesamtaufwand für die Kinderbetreuung auf 2,7 Millionen Euro. Der Bürgermeister wies auf die langen Öffnungszeiten hin. Die Krippen betreuen Kinder zwischen 8 und 16 Uhr, die Kitas von 7 bis 17 Uhr. Auch in den Ferienzeiten biete die Gemeinde mit ihren Jugendreferenten eine Kinderbetreuung von 7 bis 17 Uhr an.

„Die Personalkosten der Kernverwaltung sind stabil geblieben“, betonte Friedrichs. Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde habe einstimmig die Möglichkeit der Entgeltumwandlung im Zuge der betrieblichen Altersvorsorge für Verwaltungsmitarbeiter beschlossen.

Von Michael Caspar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alkoholisiert hat ein Autofahrer in Uder einen Unfall verursacht. Auf der Straße der Einheit fuhr er laut der Polizei auf zwei Pkw auf, die zu einem Parkplatz abbiegen wollten.

28.10.2018
Friedland Bürgerinitiative Neu-Eichenberg - Rock-Konzert gegen Logistikgebiet

Mit einem Rockkonzert und weiteren Veranstaltungen will die Bürgerinitative Neu-Eichenberg gegen den geplanten Logistikpark mobil machen.

23.10.2018
Friedland Schülerbeförderung verzögert - Buslinie 140 ab Montag mit Notfahrplan

Ab Montag kappt die Baustelle auf der B 27 die Buslinien 140 zur Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Groß Schneen. Wie die Schüler dann befördert werden, war der Schulleitung bis Donnerstagabend nicht mitgeteilt worden. Ein Ärgernis, aber nicht das einzige.

22.10.2018