Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland Handweberei unter neuer Leitung
Die Region Friedland Handweberei unter neuer Leitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.04.2016
Nele Knierim, Anika Rybak und Lina Kollender (v.l.) in der Handweberei Rosenwinkel Quelle: Hinzmann
Anzeige
Besenhausen

Die Kulturwissenschaftlerin war als Referentin für Medienpädagogik in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit tätig und bringt Erfahrungen in Projektleitung, Mittelakquise, Vorstandsarbeit und Finanzbuchhaltung mit, teilt die Handweberei weiter mit.

Ein Schwerpunkt ihrer medienpädagogischen Tätigkeit war die Projektarbeit mit Menschen mit Behinderung, wobei die Förderung sozialer Kompetenz und Teilhabe im Mittelpunkt stand. Diese Kompetenzen sollen nun auch in der Handweberei genutzt werden.

Reeck folgt auf Silvia Hesse, die seit 2008 in der Verantwortung der Geschäftsführung war. Hesse verließ Ende Februar nach fast 21 Jahren Betriebszugehörigkeit die Handweberei auf eigenen Wunsch. Sie wolle wieder in ihrem ursprünglichen Beruf als Sozialpädagogin arbeiten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein Friedlandhilfe hat im vergangenen Jahr rund 500.000 Euro für die Betreuung und Integration von Spätaussiedlern im Grenzdurchgangslager Friedland bei Göttingen aufgewendet.

02.04.2016
Friedland Hundeverein Klein Schneen - Unbekannte zünden Unterstand an

Unbekannte haben am frühen Sonnabendmorgen einen hölzernen Unterstand auf dem Gelände eines Hundevereins bei Klein Schneen angezündet. Der Schuppen brannte nieder.

29.03.2016
Friedland Bürgerfest zur Museumseröffnung - Nadelöhr der Geschichten

Mit einem zweitätigen Bürgerfest haben das niedersächsische Innenministerium und die Gemeinde Friedland die Eröffnung des Museums Friedland gefeiert. Die mehreren hundert Gäste kamen aus dem ganzen Bundesgebiet. Es gab ein buntes Musikprogramm – und eine sehr nachdenkliche Stimmung.

23.03.2016
Anzeige