Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland Den Abschied leben lernen
Die Region Friedland Den Abschied leben lernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 06.03.2019
Henning Scherf Quelle: Senatspressestelle Bremen, Anja Raschdorf
Friedland

„Das letzte Tabu. Über das Sterben reden und den Abschied leben lernen“, so lautet der Titel einer Veranstaltung mit Henning Scherf am Dienstag, den 12. März, im Museum Friedland.

Scherf erlebte als Kind den Bombenkrieg in Bremen. Annelie Keil, Gesundheitswissenschaftlerin, musste als Sechsjährige aus dem besetzten Polen nach Westen flüchten und geriet dabei in sowjetische Gefangenschaft. In Ihrem gemeinsamen Buch „Das letzte Tabu“ berichten die beiden von ihren Erfahrungen mit dem Tod und verbinden diese mit der Frage danach, wie wir den letzten Abschied leben lernen können.

Vorab kostenlose Führung

Die Lesung mit anschließendem Gespräch findet am Dienstag, den 12. März, um 19 Uhr statt. Der Eintritt beträgt fünf Euro, ermäßigt drei Euro. Mit einem Kulturticket ist der Eintritt frei. Der Veranstaltung geht um 17.30 Uhr eine kostenlose Führung durchs Museum voraus.

Annelie Keil wird an der Veranstaltung nicht wie ursprünglich geplant teilnehmen, kommt aber am 14. Mai zu einer weiteren Veranstaltung, in der sie darüber spricht, wie Friedland ihr Leben geprägt hat.

Von Tobias Urban

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Heidkopftunnel der Autobahn 38 muss wahrscheinlich für mehrere Monate voll gesperrt werden. Entsprechende Berichte bestätigte die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

28.02.2019

Gute Nachricht für Ost-West-Pendler und andere Reisende: Der Heidkopftunnel ist wieder frei. Die Staus auf der A38 von Mittwochmorgen lösen sich bereits auf.   

20.02.2019

Ein unbekannter Fahrzeugführer hat in der Nacht zu Sonntag, 10. Februar, einen Stromverteilerkasten an der Rhienstraße in Ballenhausen beschädigt und ist geflüchtet. Das hat die Polizei jetzt mitgeteilt.

18.02.2019