Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland Aus der Sicht von Flüchtlingen
Die Region Friedland Aus der Sicht von Flüchtlingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 22.11.2016
Das Museum in Friedland. Quelle: Pförtner
Anzeige
Friedland

Im Mittelpunkt der geplanten Sonderausstellung stehen den Angaben zufolge Fotos, die Geflüchtete während ihres Aufenthalts im Lager gemacht haben.

Sie hatten dafür vom Museum Kameras erhalten. Zurzeit werden die Bilder bearbeitet und vergrößert. Die Fotografen haben zu den Aufnahmen auch Kommentare verfasst, die ebenfalls Bestandteil der Ausstellung sein sollen.

Das 1945 gegründete Lager Friedland dient als Erstaufnahme des Landes Niedersachsen für Asylsuchende. Im vergangenen Jahr war die für 700 Menschen ausgelegte Einrichtung teilweise dreifach überbelegt. Das Museum Friedland wurde im März 2016 eröffnet. Es dokumentiert in einer ständig aktualisierten Dauerausstellung die wechselvolle Geschichte des Lagers. epd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wiederauflage des Dorfflohmarkts in Klein Schneen: Am Sonntag haben im Sporthaus des TSV Klein Schneen die Tische der Aussteller dicht an dicht gestanden. Auch mit der Zahl der Besucher war Organisator Reinhard Kreter sehr zufrieden.

23.11.2016
Friedland Friedland: Gemeinderat diskutiert Windkraft und Grundschulen - Anni Dembke Vize-Bürgermeisterin

Anni Dembke (SPD) ist auf der konstituierenden Sitzung des Friedländer Gemeinderates am Donnerstagabend einstimmig zur Stellvertreterin von Bürgermeister Andreas Friedrichs (SPD) gewählt worden. Zweiter Stellvertreter ist Melchior Freiherr von Bodenhausen (CDU).

21.11.2016
Friedland Ortsrat Klein Schneen - Capelle und zwei Stellvertreter

Hermann Capelle ist zum Bürgermeister von Klein Schneen gewählt worden. Auf seiner konstituierenden Sitzung am Dienstagabend wählte der Ortsrat Frank Gerke zum ersten und Alexander Jühne zum zweiten Stellvertreter Capelles.

17.11.2016
Anzeige