Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland Unbekannte greifen Tiere auf Weide an
Die Region Friedland Unbekannte greifen Tiere auf Weide an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 15.10.2018
Auf einer Weide bei Niedergandern verletzten Unbekannte zwei Pferde. Quelle: dpa
Niedergandern

Auf einer Pferdeweide zwischen den Ortschaften Niedergandern und Reckershausen sind Anfang vergangener Woche zwei Pferde verletzt worden. Die bislang unbekannten Täter verletzten unter anderem eine trächtige Stute an der Schweifrübe, einem Bein sowie im Genitalbereich. Die Eigentümerin entdeckte das verletzte Tier am Dienstagnachmittag, 9. Oktober, gegen 14 Uhr und informierte die Polizei. Bereits einen Tag zuvor hatte die Eigentümerin nach eigenen Angaben eins ihrer Fohlen verletzt auf der Weide gefunden. Das Jungtier wies eine frische Schnittverletzung an einem Hinterbein auf. Nach Polizeiangaben mussten beide Tiere in eine Tierklinik gebracht werden. Bislang stehe laut Mitteilung der Polizei noch nicht fest, ob es zwischen den beiden Vorfällen einen Zusammenhang gibt.

Nach ersten Ermittlungen könne sich die Stute die Verletzungen aufgrund ihrer Ausgestaltung keinesfalls selbst zugefügt haben. Ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz sei deshalb anzunehmen. Nach Angaben der Eigentümerin der Pferde, Lisa Scharbau, stehe beim Fohlen die genaue Schwere der Verletzung noch nicht fest. Bislang habe das Tier fünf Tage in der Tierklinik bleiben müssen. Bei der Stute sei aufgrund des Angriffs eine Wesensänderung feststellbar. Bei beiden Tieren haben sich laut Scharbau die Wunden entzündet.

Das dritte Fachkommissariat der Polizei Göttingen habe daher die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf den oder die Täter gibt es bislang nicht. Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler unter Telefon 0551/491-2115 entgegen.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schneewittchen, Rapunzel und Rotkäppchen sind in Lichtenhagen nicht nur Märchenfiguren, sondern auch die drei neuen Rosenbäume. Sie wurden anlässlich des 700-jährigen Bestehens des Dorfs gepflanzt.

13.10.2018

Vom 16. bis 21. Oktober ist auf der Bundesstraße 27 südlich von Göttingen wieder freie Fahrt möglich. Die Sanierungsarbeiten müssen pausieren, da der Baufirma verfügbare Großgeräte fehlen.

15.10.2018

Das Landhaus Biewald soll um einen Hotel-Anbau mit 19 Zimmern und 38 Betten erweitert werden. Doch Ortsheimatpfleger Herwig Schröder versucht, Widerstand gegen das Vorhaben zu organisieren.

14.10.2018