Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland Schüler gestalten Autobahnunterführung
Die Region Friedland Schüler gestalten Autobahnunterführung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 17.09.2018
Schüler der Carl-Friedrich-Gauß Schule in Groß Schneen haben ein neues Graffiti gestaltet. Quelle: r
Groß Schneen

„We are one“ hieß es schon 1968 bei Eric Burdon & the Animals. „Wir sind eins“ ist auch das Motto des jüngsten Graffiti-Projekts der Carl-Friedrich-Gauß-Schule an einer Autobahnunterführung der A 38. Die simple spirituelle Erkenntnis, dass wir alle eins sind, verkünden bunte Blasen in verschiedenen Sprachen auf einer Seite der Unterführung der B 27 bei Friedland. Mit 13 zugewanderten und deutschen Schülern zwischen 15 und 18 Jahren hat der Schulsozialarbeiter und Künstler Thomas Deisel das Motto des aktuellen Graffiti-Integrationsprojekts bildhaft umgesetzt.

Bereits vor zwei Jahren hatte Deisel mit Schülern das Betongrau der gegenüberliegenden Seite der schon in Hessen liegenden Unterführung in leuchtenden Farben mit der Göttinger Skyline übertüncht. Das neue Motiv, das in der ersten Septemberwoche umgesetzt wurde, soll sich unmittelbar auf dieses großflächige Kunstwerk beziehen. Als Teil des Förderprogramms „Jugend stärken im Quartier“ wurde das „sozialraumbezogene schulische Projekt“ vom Landkreis Göttingen unterstützt. Wie schon vor zwei Jahren mussten dafür Straßen- und Verkehrsbehörden grünes Licht geben. Und das taten sie auch. Sowohl die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr als auch die Straßenverkehrsbehörde des Werra-Meißner-Kreises unterstützten das plakative Vorhaben mit didaktischem Nebeneffekt: Die Schüler lernen, dass Sprayen nicht illegal sein muss. An der Autobahnunterfühung hatte es immer wieder Schmierereien und Parolen gegeben. Und die Erfahrung zeigt, dass hochwertige und großflächige Graffiti weitgehend respektiert werden. Gefördert wird „Graffiti als Integrationsprojekt –Wir sind eins!“ im Rahmen des Programms „Jugend stärken im Quartier“ auch durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie den Europäischen Sozialfonds.

Von Kuno Mahnkopf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Friedland Festumzug zur 35. Tennenkirmes - Party auf den Straßen von Elkershausen

Mit dem Umzug durch das Dorf hat die 35. Tennenkirmes in Elkershausen am Sonntagnachmittag ihren Höhepunkt erlebt. Angeführt wurde der Zug von den Kirmeskönigen Marco Matthies und Maximilian Günther.

19.09.2018

Die Fahrbahn der Bundesstraße 27 zwischen Göttingen und Friedland wird seit Mittwoch erneuert. Dafür bleibt die Straße abschnittsweise voll gesperrt.

13.09.2018
Friedland Leinetal-Grundschule Friedland - Kinder optimieren den Schulbusverkehr

Nach 2009, 2011, 2013 und 2015 ist die jetzige Leinetal-Grundschule Friedland von der Stiftung Niedersachsen Metall für ihre Teilnahme 2017 erneut als „Partnerschule der Ideen-Expo“ geehrt worden.

12.09.2018