Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Ahrenhold neuer Samtgemeindebürgermeister
Die Region Gieboldehausen Ahrenhold neuer Samtgemeindebürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.05.2017
Wahlsieger Steffen Ahrenhold Quelle: Arne Bänsch
Anzeige
Gieboldehausen

Erleichterung bei der CDU-Wahlparty in Germershausen, Enttäuschung bis hin zu Tränen in Gieboldehausen, wo sich Freie Wähler und SPD trafen. Zusammen mit den Grünen hatten sie den Obernfelder Dietmar Ehbrecht (57) als gemeinsamen Kandidaten aufgestellt – in dieser Konstellation ein Novum. Groß war das Bedauern in beiden Lagern über die geringe Wahlbeteiligung trotz eines intensiv geführten Wahlkampfes auf beiden Seiten. Die hatte sich schon früh abgezeichnet. Bis 15 Uhr lag sie – ohne die zehn Prozent Briefwähler – bei nur knapp 30 Prozent.

Neuwahl nach Postenwechsel

Bei knapp 62 Prozent Beteiligung war Marlies Dornieden (CDU) 2011 zur hauptamtlichen Bürgermeisterin gewählt worden und hatte sich mit 63,28 Prozent gegen SPD-Kandidat Gerald E. Burghardt durchgesetzt. Da fiel die Wahl allerdings mit den Kommunalwahlen zusammen. Die jetzige Neuwahl außer der Reihe war nötig geworden, weil Dornieden Dezernentin beim Landkreis geworden ist.

Ein Wechsel steht jetzt auch für Ahrenhold an, der bislang Kämmerer und Hauptamtsleiter bei der Stadt Bad Lauterberg ist. Wenn der Wahlausschuss am Dienstag das Ergebnis bestätigt und Ahrenhold anschließend das Amt annimmt, kann das sehr schnell gehen. Umso länger kann der Familienvater wegen der außerplanmäßigen Wahl in seinem neuen Amt bleiben – bis Ablauf der nächsten Wahlperiode, die am 31. Oktober 2026 endet.

Rathausschlüssel überreicht
„Ich bin stolz auf das große Vertrauen der Wähler und werde alles geben, die Samtgemeinde weiter nach vorne zu bringen“, sagte Ahrenhold nach Auszählung der Stimmen, die bereits um 18.30 Uhr abgeschlossen werden konnte. Ahrenhold trete in große Fußstapfen, meinte CDU-Samtgemeindverbandsvorsitzende Dr. Eva-Kristin Waldhelm: „Wir erwarten weiter Volldampf.“ Zu den Gratulanten in Germershausen gehörten auch die CDU-Landtagskandidaten Thomas Ehbrecht und Prof. Ludwig Theuvsen sowie Dorniedens Vorgänger Reinhard Grobecker, der Ahrenhold einen symbolischen Rathausschlüssel überreichte.

Enttäuscht: Dietmar Ehbrecht.

Die 93,85 Prozent in seinem Heimatort konnten Dietmar Ehbrecht nicht über die „niederschmetternden Ergebnisse“ in anderen Mitgliedsgemeinden hinwegtrösten. „In der Samtgemeinde Gieboldehausen ist es nun einmal schwierig, einen Kandidaten gegen die CDU durchzubekommen“, relativierte Rainer Lentes (SPD) die Enttäuschung. Auch Lothar Dinges (Freie Wähler) sprach von einem „hervorragenden Ergebnis angesichts der politischen Realitäten im Eichsfeld.“  

In Obernfeld, wo Dietmar Ehbrecht von 1996 bis 2011 CDU-Bürgermeister war, erzielte er 93,85 Prozent der Stimmen, in Wollershausen 60, in Rollshausen 63,26 Prozent. In den sieben anderen Mitgliedsgemeinden lag Steffen Ahrenhold deutlich vorne: 79,22 Prozent in Rhumspringe,  78,45 in  Bilshausen, 74,55 in Wollbrandshausen, 69,03 in Krebeck, 67,64 in Bodensee, 56,16 Prozent in Rüdershausen. Am knappsten war der Abstand in Gieboldehausen mit 54,52 Prozent für Ahrenhold und 45,48 für Ehbrecht.

Bürgermeisterwahl in Gieboldehausen
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige