Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Dorflohmarkt in Rüdershausen ein voller Erfolg
Die Region Gieboldehausen Dorflohmarkt in Rüdershausen ein voller Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 31.05.2018
Spaß in der Einfahrt: Familie Krol präsentiert ihr Sortiment beim zweiten Dorflohmarkt in Rüdershausen. Quelle: Markus Riese
Rüdershausen

Zum zweiten Mal nach 2017 hatten Veronika Thom und einige ihrer Nachbarn einen Dorfflohmarkt für ganz Rüdershausen auf die Beine gestellt. „Ein halbes Jahr Vorbereitung steckt da drin“, berichtet die Anwohnerin, die nicht nur die komplette Hofeinfahrt ihres Grundstücks an der Hauptstraße für Standflächen zur Verfügung stellte, sondern sich auch selbst zusammen mit ihrem Enkel Paul in der angrenzenden Scheune im Verkauf übte. Als eine Passantin gleich 18 Kinderbücher auf einen Schlag erwirbt, strahlt Paul bis über beide Ohren – denn der Erlös wandert in diesem Fall in seine Taschengeld-Kasse. „Im vergangenen Jahr hatten wir 19 Anmeldungen, diesmal sind es insgesamt 46 geworden“, freut sich Thom über die rasante Entwicklung ihrer Idee.

Unterstützung für Hospizarbeit

Etwa 35 Haushalte hätten sich in diesem Jahr beteiligt; auf einigen Grundstücken seien noch weitere Anbieter untergekommen. So zum Beispiel auch Gisela Bauermeister aus dem benachbarten Rhumspringe. An ihrem Stand hat sie ein Pappschild aufgestellt, das den Besuchern auf den ersten Blick vermittelt, wofür ihre kompletten Einnahmen bestimmt sind – nämlich für das Hospiz an der Lutter in Göttingen.

Gisela Bauermeister vor ihrem Flohmarkt-Angebot. Den komplette Erlös aus dem Verkauf spendet sie an das „Hospiz an der Lutter“. Quelle: Markus Riese

„Ich engagiere mich dafür schon länger und freue mich, dass ich auf diese Weise die Hospizarbeit unterstützen kann“, strahlt sie. Gegen Mittag hat sie bereits 40 Euro eingenommen – und als sie dies erzählt, bringt plötzlich jemand zusätzliche Flohmarktartikel als Spende für ihren Stand vorbei, um damit ebenfalls das Hospiz zu unterstützen.

Luftballons als Wegweiser

Dass bei der zweiten Auflage des Flohmarktes so viel mehr Anwohner mitmachen wollten, habe auch am Erfolg des ersten Flohmarktes vor einem Jahr gelegen, meint Thom: „Wir sind damals oft angesprochen worden. Es hieß dann häufig: Beim nächsten Mal machen wir auch mit.“ Viele hätten ihre Ankündigung nun in die Tat umgesetzt. Bei den Vorbereitungstreffen sei ihnen der organisatorische Rahmen vermittelt worden. Der vielleicht wichtigste Punkt dabei: Alle Anwohner, die sich angemeldet hatten, wurden angehalten, Luftballons an ihre Grundstückseinfahrt zu hängen, damit Spaziergängern schon aus der Ferne auffallen möge, wer dabei ist. Und Spaziergänger waren tatsächlich einige unterwegs: In allen teilnehmenden Straßen herrschte den ganzen Tag über reger Betrieb. Besucher kamen unter anderem aus den Nachbarorten im Eichsfeld, aber zum Beispiel auch aus Göttingen und aus dem Northeimer Raum.

Positive Resonanz

Für das leibliche Wohl der Gäste aus Nah und Fern hatten Thom und ihre Mitstreiter einen von der Lebenshilfe betreuten Verpflegungsstand organisiert, an anderer Stelle fand außerdem ein Dönerwagen Platz. Essen und Getränke gab es auch an dem einen oder anderen privaten Flohmarktstand – zum Teil sogar umsonst. So freute sich eine älteren Kundin auf einem Hof über die spontane Einladung zu einem Stückchen Kuchen.

Mitorganisatorin Veronika Thom mit ihrem Enkel Paul. Quelle: Markus Riese

Nach der erfreulich positiven Resonanz will Thom auf jeden Fall weitermachen: „Im nächsten Jahr werden wir ganz sicher den dritten Dorfflohmarkt organisieren“, kündigt sie an. Weitere dürften folgen.

Von Markus Riese

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bargeld und etwa zehn Kilogramm Rindersteaks haben unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Sonnabend aus einer Gaststätte in Gieboldehausen mitgehen lassen. Das teilt die Polizei mit.

28.05.2018
Gieboldehausen Bürgertag mit Frühstück und Wanderung - Frühstück vor dem Schloss

Mehr als 100 Gäste haben sich am Sonntag auf dem Schlossvorplatz in Gieboldehausen zum Frühstücken unter freiem Himmel getroffen. Der Bürgertag wurde vom Heimat- und Verkehrsverein und dem Kulturkreis Schloss aus Gieboldehausen organisiert.

30.05.2018

Wollbrandshausen hat seit Sonnabend eine neue Königsfamilie: Oliver Rudolph ist Schützenkönig, seine Mutter, Lisa Rudolph, ist Königin und der Vater, Heribert Rudolph, ist Silberkönig.

27.05.2018