Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Flecken Gieboldehausen Naturschutz in der Rhumeaue
Die Region Gieboldehausen Flecken Gieboldehausen Naturschutz in der Rhumeaue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 23.05.2018
SPD plant Besuch auf dem Hof von Markus Gerhardy in Gieboldehausen. Quelle: Franke
Gieboldehausen

Das Naturschutzgebiet Rhumeaue/Ellerniederung/Gillersheimer Bachtal ist Teil des FFH-Gebietes „Sieber, Oder, Rhume“. Hier hat das Land Niedersachsen in den vergangenen 25 Jahren rund 470 Hektar Land erworben. Gemeinsam mit den Kreisbauernverbänden und den Landkreisen Göttingen und Northeim hat der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) hier das Projekt „Grüne Flächenbewirtschaftung in der Rhumeaue“ ins Leben gerufen.

Das gemeinsame Vorgehen soll dazu beitragen, durch extensive Bewirtschaftung von Landesflächen artenreiches Grünland und damit auch Lebensräume von Storch und Rotmilan zu fördern. Am Runden Tisch Rhumeaue treffen sich regelmäßig Vertreter der Landwirtschaft, des Naturschutzes und der Kommunen, um Maßnahmen abzustimmen.

Die SPD-Fraktion sehe in der Kooperation von Naturschutz und Landwirtschaft ein Modellbeispiel, wie gemeinsam ein sinnvoller Kompromiss entwickelt werden kann, heißt es in der Mitteilung zum Vor-Ort-Termin.

Von Markus Scharf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!