Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen 25 Jahre Förderverein gefeiert
Die Region Gieboldehausen 25 Jahre Förderverein gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 15.09.2017
Die Obernfelder Trachtentanzgruppe tritt beim Jubiläum des Fördervereins auf. Quelle: r
Anzeige
Obernfeld

Die Vereinsangehörigen brächten nicht nur sich und ihre Fähigkeiten ehrenamtlich und engagiert in die Dorfgemeinschaft ein, sie seien auch „der Motor, das Herz, aber auch zugleich die Seele unseres dörflichen Kulturgutes, unseres Heimatmuseums“, sagte Gemeindebürgermeister Karl-Bernd Wüstefeld (CDU). Die Mitglieder würden zeigen, dass „gelebtes bürgerschaftliches Engagement in verschiedenen Bereichen unseres Gemeinwesens die Grundlage für ein aktives und gutes Vereinsdasein sein kann“, betonte Wüstefeld, der die Historie des Museums und des Fördervereins kurz Revue passieren ließ. Er überreichte dem Vorsitzenden Georg Kopp ein Foto des Obernfelder Ehrenbürgers und Initiator des Museums, Franz Kurth. Thomas Ehbrecht übergab ihm eine Foto seines Vaters, des Fördervereinsgründers und Ehrenbürgers Alois Ehbrecht.

Trachtentanzgruppe tritt auf

Ein Höhepunkt des Programms war für viele Besucher der Auftritt der Obernfelder Trachtentanzgruppe, die sich für das kleine Jubiläum wieder zusammengefunden hatte. „Dies ermutigt, dass die Trachtengruppe weiter bestehen bleibt“, sagte Elisabeth Wagner, Schriftführerin des Fördervereins und Mitglied der Gruppe. Sie verwies darauf, dass auch zwei neue Mitglieder in der Gruppe aktiv seien. „Wir suchen weiter Nachwuchs, damit die Kultur und damit die Trachten in Obernfeld erhalten bleiben und immer wieder gezeigt werden können“, betonte Kornelia Ehbrecht, Leiterin der Obernfelder Trachtentanzgruppe.

Außer den Exponaten des Museums sei auch die alte Feuerwehrspritze der Obernfelder Wehr ein Anziehungspunkt während des Festes gewesen. Karl-Heinz Kopp zeigte den Besuchern, wie Seile in lange zurückliegenden Zeiten entstanden. Die Besucher konnten auch alte Trecker sehen. Viele bestiegen mit Georg Kopp den Kirchturm.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von einem „Riesenereignis“ hat der Kolping-Bezirksvorsitzende Helmut Otto über den Eichsfeld-Besuch einer brasilianischen Kolping-Delegation gesprochen. Die zwölf Südamerikaner, die derzeit Deutschland bereisen, übernachteten in Renshausen und besuchten unter anderem den Höherberg und Duderstadt.

15.09.2017

Der Brunnen am Marktplatz soll wieder sprudeln. Diesen Wunsch haben die Mitglieder des Ausschusses für Jugend, Sport und Soziales sowie des Bauausschusses der Gemeinde Bilshausen. Sie haben einstimmig dafür votiert, „Fachfirmen zu genieren, die willens und in der Lage sind, den Brunnen instandzusetzen“.

15.09.2017

Die Gemeinde Lindau hat eine Zukunftswerkstatt organisiert, um anregende Diskussionen über Probleme und Ideen zu schaffen. Dabei herausgekommen sind Themen, die die Lindauer beschäftigen, und einige Vorschläge zur Verbesserung des Ortes.

14.09.2017
Anzeige