Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Naturerlebnisspielplatz zwischen Friedhof und Grillhütte
Die Region Gieboldehausen Naturerlebnisspielplatz zwischen Friedhof und Grillhütte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 21.05.2018
Neben dem Weg vom Friedhof zur Grillhütte soll entlang eines Grabens ein Naturerlebnisspielplatz entstehen. Quelle: Art
Obernfeld

Die Pläne sehen vor, dass die Anlage im Bereich eines Grabens aufgebaut und der Wasserlauf integriert wird. Der Graben hat im unteren Bereich neben dem Friedhof eine Breite von rund fünf Metern und im oberen Bereich neben der Grillhütte eine Breite von bis zu 15 Metern.

Spielangebote für Kinder und Trimmgeräte für Senioren

Angedacht ist, in die Fläche unter anderem Spielmöglichkeiten für Kinder, Trimmgeräte für Senioren, verschiedene Ruhezonen mit Bänken undMM ein Flachwasser-Biotop zu integrieren, erläuterte Karl-Bernd Wüstefeld (CDU) am Rande der jüngsten Gemeinderatssitzung. Als Ausstattung sei ein Brunnen mit Solarbetrieb geplant. Zu den weiteren Ideen für den geplanten Erlebnisraum, der auch als Treffpunkt für Menschen aus verschiedenen Kommunen dienen könne, gehöre das Anpflanzen von Streuobstbäumen, erklärte Obernfelds erste stellvertretende Bürgermeisterin Gabriele Bock (CDU).

Das Vorhaben soll Teil des Gesamtprojektes „Interkommunales Netzwerk - Samtgemeinde Gieboldehausen“ werden. Es gehört zu den vier Vorhaben, die von der Samtgemeinde über das Amt für regionale Landesentwicklung in Braunschweig neu beim Land Niedersachsen angemeldet werden. Einen entsprechenden einstimmigen Beschluss hatte das Gremium während seiner jüngsten Sitzung gefasst.

Gemeinderat unterstützt Pläne für Naturerlebnisspielplatz

Realisiert werden soll das Vorhaben als „Interkommunales Integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept (IEK)“, das Teil des Förderprogramms für kleinere Städten und Gemeinden ist, wie Wüstefeld erläutert. Zu den Zielen des IEK gehört es unter anderem, dass Orte ihre Zukunftsfähigkeit weiter entwickeln. Die Mitglieder des Gemeinderates Obernfeld hatten während ihrer jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, dass die Gemeinde den erforderlichen Eigenanteil in Höhe von rund 12 000 Euro übernimmt.

Ob die Gemeinde mit diesem Vorhaben in das Förderprogramm aufgenommen werde, entscheide sich voraussichtlich im kommenden Jahr, erläuterte Wüstefeld. Dann sei fünf Jahre Zeit, das Vorhaben in die Tat umzusetzen, verdeutlichte der Gemeindebürgermeister den weiteren Ablauf.

Samtgemeinderat stimmt für vier weitere Projekte

Zu den weiteren Projekten, die nach dem Ratsbeschluss der vergangenen Sitzung von der Samtgemeinde Gieboldehausen und deren Mitgliedsgemeinden für das Städtebauförderprogramm Kleinere Städte und Gemeinden angemeldet werden, gehört die Umgestaltung des Kirchplatzes in Bilshausen in einen „Platz der Generationen“ mit verschiedenen Anziehungspunkten, die Ausgestaltung des Schlosses und des Schlossplatzes in Gieboldehausen in einen zentralen Veranstaltungsort und ein Kulturzentrum des Netzwerkes sowie die Umwandlung der Grundschule in Krebeck, die bereits zum Schuljahresende aufgelöst wird, in eine Großküche. Diese könnte Ganztagsschulen versorgen, heißt es im Konzept, das die einstimmige Zustimmung der Samtgemeinderatsmitglieder fand.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

85 Erst- bis Viertklässler der Grundschule Rhumspringe haben am Freitag ihre vielfältigen musikalischen Talente unter Beweis gestellt. Mit ihrem Frühlingskonzert in der Schulturnhalle unterhielten sie mehr als 100 Angehörige, Freunde und weitere Zuhörer wie dem Kinderliedermacher Reinhard Horn.

21.05.2018

Das Kriegerehrenmal in Krebeck soll nicht an einen anderen Standort wechseln. Dieser Meinung sind bei nur wenigen Gegenstimmen die rund 50 Besucher einer Informationsveranstaltung im örtlichen Bürgerhaus gewesen.

20.05.2018

Ein 13 Jahre alter Radfahrer ist am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Gieboldehausen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, habe der Schüler beim Abbiegen ein entgegenkommendes Auto übersehen.

17.05.2018