Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Premiere für Tanzmariechen Larissa
Die Region Gieboldehausen Premiere für Tanzmariechen Larissa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 08.02.2018
Funkenmariechen Larissa probt vor den anderen Gardemitgliedern. Quelle: Pförtner
Anzeige
Rhumspringe

„Rhulau“ heißt es am Freitag, 9. Februar, im Schützenhaus Rhumspringe. Dort präsentieren ab 19.33 Uhr örtliche Vereine den vierten gemeinsamen Büttenabend. Die Besucher dürfen sich auf eine Premiere freuen: Erstmals tritt ein Tanzmariechen auf.

„Das Tanzen macht mir megaviel Spaß“, sagt Larissa Sykosch. Sie freue sich darauf dem Publikum „mal zu zeigen, was ich so kann“. „Irgendwann konnte sie den Überschlag. Da habe ich gedacht, dass kannst du fördern“, erzählt ihre Mutter Doreen. Sie hatte die Garde im August 2016 ins Leben gerufen und trainiert die Mädchen für die Auftritte. Im Gegensatz zu den Tänzen der Garde komme es beim Auftritt des Tanzmariechens noch mehr auf Akrobatik an. Außer dem Überschlag gehöre auch ein Rad und ein Spagat zum Auftritt. „Körperlich geht das schon ganz schön an die Substanz“, erklärt die Trainerin.

Auftritte sollen keine Eintagsfliegen sein

„Es ist schön, dass ich auch mal alleine tanzen kann“, erzählt ihre Tocher, die auch in schulischen Arbeitsgemeinschaften ihr Hobby pflegt – dort jedoch zu Hip-Hop-Klängen. Dagegen seien die karnevalistischen Tänze „eleganter“. Zu ihren Pflichten als Tanzmariechen gehöre es, noch mehr als die anderen zu lachen, erklärt die Zwölfjährige. Damit ihr das Lampenfieber keinen Streich spiele, wolle sie sich sagen, „dass ich es schaffe“. Die Teile des Auftritts, die ihr schwerfallen, probe sie kurz vorher noch einmal, erzählt Sykosch, die sich in ihrer Freizeit nicht nur dem Tanzen widmet, sondern auch gerne singt und reitet.

Hier geht es zur Bildergalerie über die Proben für den Büttenabend:

Die Mitglieder der Rhumegarde proben für den Büttenabend, der am Freitag, 9. Februar, um 19.33 Uhr im örtlichen Schützenhaus beginnt. Mit Larissa Sykosch ist erstmals auch ein Tanzmariechen dabei.

Ihre Auftritte in dieser Session sollen keine Eintagsfliegen sein. Im kommenden Jahr möchte sie dem Publikum noch mehr zeigen. So will sie für einen Rückwärtssalto und einen Spagatsprung üben – und vielleicht sehen die Besucher von ihr auch einmal einen Radschlag ohne Hände.

Eine Weiterentwicklung werden die Besucher bereits bei den Garden sehen, verspricht Doreen Sykosch. So gebe es mehr Formationen, die Mädchen würden unter anderem auch einen Stern bilden, längere Tänze zeigen und mehr mit Armen und Beinen arbeiten. Die Premiere im vergangenen Jahr sei sehr gut verlaufen. „Wir wurden danach viel gebucht“, sagt die 37-Jährige und nennt als Beispiele die Auftritte beim Frauenbund, beim Schützenfest und beim Weihnachtsmarkt in Rhumspringe.

„Mann mit den tausend Gesichtern“ kommt nach Rhumspringe

Außer den Auftritten der Rhumspringer Garde wollen noch viele weitere Teilnehmer das Publikum unterhalten, kündigt Doreen Sykosch an, die 18 Jahre selbst aktive Gardetänzerin war und sich in diesem Jahr um die Organisation des Büttenabends kümmert. Der „Mann mit den tausend Gesichtern“ wolle das Publikum ebenso unterhalten wie Bauchredner Steffen Bistry und Rolf Adler, der Begebenheiten in Rhumspringe mit spitzer Zunge kommentiert. Garden aus Hilkerode, Rüdershausen und Pöhlde sind ebenso angekündigt wie Sänger Hans Deppe und weitere Darsteller, darunter auch das Männerballett aus Hilkerode.

Sykosch hofft, dass den Besuchern das Programm viel Spaß macht und „die Leute mal feiern und wegkommen von negativen Gedanken“. Das Schützenhaus mit der Bühne sei eine „Top-Location“ für den Büttenabend. Sykosch: „Wenn ich einen Jackpot gewinne, kaufe ich das Schützenhaus und überhole es.“ Einlass für den Büttenabend ist ab 18.30 Uhr.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schüler der KGS Gieboldehausen beschäftigen sich in ihrer Projektwoche zurzeit intensiv mit Themen aus verschiedenen Lebens- und Berufswelten. Die fünften Jahrgänge verfolgen den Weg der Lebensmittelproduktion anhand der Milchverarbeitung von der Kuh bis in die Küche.

07.02.2018
Gieboldehausen DFB-Präsident in Wollbrandshausen - Reinhard Grindel referiert im DGH

Prominenter Besuch beim Schlachteessen des CDU-Samtgemeindeverbandes Gieboldehausen: Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Reinhard Grindel, hat am Montagabend im Dorfgemeinschaftshaus Wollbrandshausen vor rund 100 Zuhörern über das Thema „Die gesellschaftspolitische Verantwortung des Fußballs“ referiert.

06.02.2018

In jedem Jahr veranstaltet der Zuckerrübenanbauerverband Südniedersachsen an unterschiedlichen Standorten seine Winterversammlungen. Auch in Gieboldehausen hat am Montagnachmittag ein solches Treffen stattgefunden, an dem rund 60 Mitglieder des Vereins teilgenommen haben.

05.02.2018
Anzeige