Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Mad Max und Babyboom
Die Region Gieboldehausen Mad Max und Babyboom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.02.2018
Mit bunten Irokesenfrisuren präsentierten sich die Leute auf dem „Mad-Max“-Wagen beim Karnevalsumzug in Rollshausen. Quelle: Arne Bänsch
Anzeige
Rollshausen

Pünktlich zur Startzeit steht die Umzugsformation bereit, Bewohner blicken erwartungsvoll aus ihren Fenstern und auf den Wagen wird bereits lautstark gefeiert. Einer ist inspiriert von dem in den 80ern veröffentlichten australischen Actionfilm „Mad Max“. Im apokalyptischen Stil zeigen sich auch die Feiernden darauf. Mit buntem Irokesenhaarschnitt und schwarzer, zerfetzter Kleidung tanzen sie zu lauter Rock-Musik. „Mad Max ist definitiv der spektakulärste Wagen in diesem Jahr“, sagt Carsten Papke, Moderator des Festumzugs. Es folgen mexikanische Trompeter mit Sombreros und zahlreiche als Biene verkleidete Klarinettenspieler.

Der Umzug kommt ohne Polizeiaufgebot aus, der Elferrat des RCV (Rollshäuser Carnevals Verein) sorgt für Ordnung. Von den Wagen fliegen Bonbons und Popcorn und der Konvoi muss mehrmals stoppen, weil sammelnde Kinder den Weg versperren. Die Prinzenpaare Felix und Franzi sowie Silas und Hannah sitzen in einer Loge und lassen die Süßigkeiten von ihren Mägden verteilen.

Kein festes Motto

„Ein festes Motto gibt es nicht, nur der Würstchenwagen bleibt immer gleich“, scherzt Uwe Stefan, langjähriges Mitglied des Elferrats. Jeder könne sich an dem Umzug beteiligen. Diesmal seien es jedoch fast ausschließlich Bewohner aus Rollshausen, die geholfen hätten. „Darauf können wir schon stolz sein“, betont Volker Wagner, ebenfalls Mitglied des Elferrates. Schließlich habe der Ort nur etwa 800 Bewohner. Ein Baby-Boom-Wagen weist auf einen Anstieg der Einwohnerzahl in der Gemeinde hin. „Wir knacken noch die 1000“, wird allgemein gewitzelt.

Zur Galerie
Karnevalsumzug in Rollshausen

Figuren von Disney und Pixar wie Shrek, die Schöne und das Biest und Figuren aus der Monster AG bewegen sich durch die Menge und tanzen zu der Musik. Die Wagenkolonne zieht einmal durch den Ort – mit dem Ziel Mehrzweckhalle. Dort feiern die Anwesenden im Anschluss weiter.

Von Lisa Hausmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Gieboldehausen Der „blanke Horror“ im Niedersachsenhof - 1200 Gäste in Gieboldehausen

Sensemann und Vampirdame, Batman, Joker oder Frankenstein: Beim 32. Ball des Gieboldehäuser Vereins „Die Lutze“ waren am Sonnabend laut Veranstalter rund 1200 feierfreudige Karneval-Fans zu Gast.

14.02.2018

Der Kreistag hat der Förderung des Ausbaus eines Jugendraums in Gieboldehausen mit bis zu 10.000 Euro zugestimmt. Kreisrat Marcel Riethig (SPD) übergab den Förderbescheid an Samtgemeindebürgermeister Steffen Ahrenhold und Fleckenbürgermeisterin Maria Bock (beide CDU).

12.02.2018

„Rhulau“ heißt es am Freitag, 9. Februar, im Schützenhaus Rhumspringe. Dort präsentieren ab 19.33 Uhr örtliche Vereine den vierten gemeinsamen Büttenabend. Die Besucher dürfen sich auf eine Premiere freuen: Erstmals tritt ein Tanzmariechen auf.

11.02.2018
Anzeige