Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Mitglieder feiern 100 Jahre Zweigverein
Die Region Gieboldehausen Mitglieder feiern 100 Jahre Zweigverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 17.05.2017
Mitglieder des Katholischen Frauenbundes Gieboldehausen am geschmückten Brunnen vor dem Pfarrheim. Quelle: Artmann
Anzeige
Gieboldehausen

„Die Ansprüche an einen Frauenverein, der 1917 gegründet wurde, haben sich ebenso wie das Frauenbild in der Gesellschaft verändert“, sagt Vorsitzende Rita Thiemann. Gewandelt hätten sich auch die Angebote, während das Fundament, die christlichen Wurzeln, über all die Jahre eine Konstante seien

Karitatives Engagement und Teilnahme an religiösen Veranstaltungen bildeten bis heute die Grundlage des Vereinslebens. In der Nachkriegszeit haben Mitglieder Lebensmittel an Bedürftige verteilt und praktische Lebenshilfe gegeben. Nach dem Zweiten Weltkrieg habe der Schwerpunkt zunächst auf Koch-, Näh-, Bastel- und auch Krankenpflegekursen gelegen, bevor das Angebot um Vorträge religiöser, politischer und weltanschaulicher Art erweitert worden sei, berichtet Thiemann. Medizinische und ernährungswissenschaftliche Themen seien hinzugekommen, ebenso Einkehrtage, Andachten und ein Krankenhausbesuchsdienst.

Gottesdienst und Programm im Pfarrheim

Das Programm 100 Jahre Katholischer Deutscher Frauenbund Gieboldehausen (KDFB) beginnt am Sonntag, 21. Mai, um 10.15 Uhr mit einem Gottesdienst in der St.-Laurentius-Kirche, den der geistliche Beirat Pfarrer Matthias Kaminski zelebriert. Die Teilnehmer ziehen anschließend zum Pfarrheim. Das dortige Programm umfasst unter anderem Grußworte der KDFB-Präsidentin Dr. Maria Flachsbarth, Auftritte der Tanz- und Karnevalsgruppe, des Kreises "Freude am Singen" und Angebote für Kinder. Außerdem ist ein Impuls von Frauenbunds-Mitglied Siegrid Schmelzer zum Thema "Voll Zuversicht in die Zukunft" geplant. art               

231 Mitglieder zwischen 25 und 95 Jahren     

 
„Derzeit hat der Verein 231 Mitglieder im Alter zwischen 25 und 95 Jahren, die auf vielen Gebieten unterwegs sind“, erklärt die Vorsitzende. So gestalte der Frauenbund den Weltgebetstag der Frauen in der Ökumene mit und arbeite mit dem Blutspendedienst des DRK zusammen. Es gebe eine Tanzgruppe, eine Handarbeitsgruppe und einen Singkreis. Zu jährlichen Aktivitäten zählten Karnevalsfeiern, die Krippen- und die Spargelfahrt, Radtouren und Besichtigungen. "Daneben stehen in alter Tradition die Maiandacht auf dem Höherberg, Morgenlobe, Rosenkranzandachten, Maria Lichtmess, der Kreuzweg und das Aufbauen des Altars vor dem Pfarrhaus an Himmelfahrt", erläutert Thiemann. Zu Ostern schmücken die Frauen den Brunnen vor dem Pfarrhaus sowie abwechselnd mit den Landfrauen am Erntedankfest die Kirche.

Neue Wege geht der Frauenbund seit 2014 mit dem Baby-Café. „Wir haben uns gefragt, warum man bei Angeboten für junge Mütter wie Rückbildungsgymnastik, Delfi-Kursen, Babyschwimmen und Babymassage eigentlich immer die ganzen Mütter aus Duderstadt, Ebergötzen und sonstwo trift, aber nicht die Mamas aus Gieboldehausen“, sagt Mitglied Janine Kellner. So sei die Idee geboren worden, vom Frauenbund aus ein Angebot für Mütter und ihre Babys auf die Beine zu stellen, bei dem der Nachwuchs seinen Spaß habe und die Mütter bei einem Kaffee ins Gespräch kommen. In diesem Jahr sei eine zweite Gruppe hinzugekommen.

Baby-Café soll Gruppe zukunftsfähig machen

 
Das Baby-Café könne dazu beitragen, die Gruppe zukunftsfähig zu machen, betont Thiemann: „So ein Verein muss irgendwie weitergehen und das geht nur, wenn man junge Mitglieder hat.“ Die jungen Mütter seien alle Mitglieder geworden und interessiert am Verein. Thiemann: „Wir wünschen uns, dass die jungen Damen auch Verantwortung im Vorstand übernehmen und Wege weitergehen, die wir ein paar Schritte gegangen sind.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige