Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Altpropst Damm: „Ein steinernes Glaubenszeugnis“
Die Region Gieboldehausen Altpropst Damm: „Ein steinernes Glaubenszeugnis“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 19.10.2016
Quelle: GT
Anzeige
Krebeck

„Haltet am Glauben fest, aber nicht starr wie an einem Besitz, sondern mit offenen Händen, die den Glauben weitergeben“, ermutigte Trelle die Messdiener. Von ihnen begleitet war er zuvor gemeinsam mit dem Rat der Gemeinde und der Ortskirche sowie Vertretern der Vereine ins Gotteshaus eingezogen. Dem Bischof standen der für Krebeck zuständige Bilshäuser Pfarrer Pater Alex George, dessen Amtsvorgänger, Pfarrer Michael Lerche, sowie Monsignore Heinz Peter Miebach aus Renshausen zur Seite. Auch der evangelische Pastor aus Lindau, Harald Möhle, nahm teil. Beim gemeinsamen Zug durchs Dorf marschierte die Lauseberger Big Band aus Krebeck voran.

Die Festpredigt hielt Duderstadts Altpropst Wolfgang Damm, ein gebürtiger Krebecker. Er erinnerte an die Zerstörung der Kirche 1623 durch den Braunschweiger Welfen-Herzog, „den tollen Christian“, während des Dreißigjährigen Kriegs. Die Welfen waren bis zur Rekatholisierung des Eichsfelds Patrone der Kirche gewesen. 1716/17 wurde das niedergebrannte Gotteshaus neu aufgebaut.

Die Technik, so Damm, habe sich seither verändert, die Ängste und Nöte der Menschen, ihre Hoffnungen und Sehnsüchte seien dagegen die gleichen geblieben. Heute ängstige nicht mehr die Cholera, sondern der Krebs. Bis heute sehnten sich die Menschen nach Frieden und Geborgenheit. Flucht und Vertreibung seien noch immer ein Thema. Mit dem Bau einer Kirche hätten die Menschen „ein steinernes Glaubenszeugnis“ geschaffen.

Das Gotteshaus und seinen Turm konnte die Festgemeinde nach dem Gottesdienst besichtigen. Rüdiger Heine präsentierte die Jubiläumsschrift. Bei herrlichem Sonnenschein aßen die Christen gemeinsam.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Herbst hat viele Facetten. Mit den literarischen und kulinarischen Seiten dieser Jahreszeit beschäftigten sich am Freitagnachmittag ältere Menschen, die der Einladung des Flecken-Senioren-Helferkreises Gieboldehausen in das Schloss gefolgt waren.

17.10.2016

Seit die Diskussion über eine Neuregelung des Räum- und Streudienstes in der Samtgemeinde Gieboldehausen angestoßen wurde, sind bereits zwei Winter verstrichen. Eine rechtliche Prüfung hat jetzt ergeben, dass die Samtgemeinde nur für wenige prekäre Strecken in der Pflicht ist.

Kuno Mahnkopf 17.10.2016

Auf spezielles Sägewerkzeug hatten es offenbar Unbekannte abgesehen, die nach Polizeiangaben in der Nacht zu Freitag in einen Rüdershäuser Zimmereibetrieb eingebrochen sind. Ersten Ermittlungen zufolge entwendeten sie mehrere Arbeitsmaschinen der Marke „Mafell“.

14.10.2016
Anzeige