Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Laute Welle in der Mehrzweckhalle
Die Region Gieboldehausen Laute Welle in der Mehrzweckhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:11 06.04.2017
Reinhard Horn Quelle: Franke
Anzeige
Rüdershausen

„Diese Energie heute, das war schon etwas besonderes“, sagte Horn nach seinem Konzert der Rhumspringer Schulleiterin Katharina Woitschewski. Die wiederum hatte eine Erklärung dafür: „Das Konzert bildete den Ausklang unserer Projektwoche zum Thema ‚Ostern und Musik‘.“ Die Kinder hätten während der Woche auch einige von Horns Liedern einstudiert und dadurch auf das Konzert hingefiebert.

Und dass sie bereit waren beim Singen alles zu geben, das bekamen dann die anwesenden Eltern, Lehrer und Begleiter, immerhin auch fast 100, beim Gesangswettstreit Klein gegen Groß zu spüren. Keine Chance hatten sie gegen die motivierten Jungs und Mädchen beim Lied über die „La-Ola-Welle“.

© Rüdiger Franke

Neben den Rhumspringer Schülern hatten auch die Grundschulen aus Gieboldehausen und Mingerode sowie die Kindergärten aus Bodensee, Rhumspringe und Rüdershausen mit ihren Kindern einen Ausflug zum Konzert unternommen. 150 Konzerten gebe er pro Jahr, so der Sänger. Dabei nehme jedes seinen ganz eigenen Verlauf. „Kinder sind ungemein ehrlich in ihrer Beurteilung“, erklärte Horn. „Wenn ihnen etwas nicht gefällt, dann zeigen sie es unverblümt.“

Den jungen Zuschauern in Rüdershausen gefiel der Auftritt allerdings ab der ersten Minute. Sie ließen sich vom Künstler führen. „Ich muss ihnen Abwechslung bieten“, sagt er und erklärt, dass es wichtig sei, dass die Kinder bei einigen Liedern auch mal aus sich herausgingen und sich etwas austobten. „Dann sind sie auch bereit, sich auf etwas ernstere Themen einzulassen“, so Horn.

Und so wechselte er von lustigen und bewegten Liedern wie „Nashorn, Elefant und Krokodil“ zu nachdenklichen Stücken wie „Ein Kinderleben lang“, dass sich mit dem Thema Kinderrechten beschäftigt. Auch privat engagiert sich der Künstler seit Jahren für soziale Institutionen und dabei vor allem für Kinder. Aber auch die ernsteren Themen vermittelt Horn ohne mahnenden Zeigefinger sondern mit viel Spaß. Und das honorieren die Kinder mit viel Beifall und Engagement – wie in Rüdershausen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige