Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Hüttenparty mit Swagger und Oktoberfest
Die Region Gieboldehausen Hüttenparty mit Swagger und Oktoberfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 21.09.2017
Das Hüttenparty-Team in Obernfeld. Quelle: r
Anzeige
Obernfeld

Auf vergrößerter Zeltfläche und mit zusätzlichen Anziehungspunkten wie einer Schießbude steigt am Sonnabend und Sonntag, 23. und 24. September, die 13. Hüttenparty in Obernfeld. Zum Programm gehören Live-Musik mit Swagger und am Sonntag das Oktoberfest.

„Wir wollen, dass in Obernfeld mal wieder was los ist und dass der Name Hüttenparty am Leben bleibt“, sagt Christoph Rittmeier. Er gehört zu den 35 Mitgliedern des Organisationsteams der Party, die 1998 an der Grillhütte ins Leben gerufen wurde und seit 2010 auf dem Sportplatz ausgerichtet wird.

Vorbereitungen starten 2016

Die Planungen hätten bereits im vergangenen Jahr begonnen. „Wir haben uns im Frühjahr 2016 zu einer Nachfeier der vergangenen Party getroffen und dabei überlegt, was man besser und schöner machen kann“, berichtet der 27-Jährige.

Intensivere Vorbereitungen hätten dann im Frühherbst begonnen. „Der Termin mit Swagger musste abgestimmt werden, weil die Gruppe sehr ausgebucht ist“, erklärt Rittmeier.

Die Thüringer Coverband kommt bereits zum dritten Mal ins Festzelt nach Obernfeld. „Sie spielt eine breite Mischung, bei der für jeden etwas dabei ist“, begründet Christopher Mende die Entscheidung des Organisationsteams. In Erinnerung geblieben seien ihm publikumswirksame Effekte wie eine Konfettikanone, ein Mitglied der Band trete als Feuerschlucker auf und das Publikum werde zu La Ola-Wellen animiert. Am besten angekommen sei bei der vergangenen Party ein Medley aus den 90er-Jahren.

Außer zu Swagger sei im vergangenen Herbst auch zum Zeltbauer Kontakt aufgenommen worden und unter anderem die Zeltgröße und die Biersorten festgelegt worden. Es sei schwierig gewesen, einen Caterer zu finden, der die benötigten Essmengen zu „vernünftigen Konditionen“ anbiete.

Genehmigungen bei Samtgemeinde eingeholt

Je näher der Partytermin komme, desto zahlreicher würden die Aufgaben. So müssten Genehmigungen von der Samtgemeinde eingeholt, die Werbung für das Event vorbereitet und Gruppen gebildet werden, die Plakate aufhängen. Hierfür sei es im Vorfeld wiederum notwendig, Genehmigungen einzuholen, berichtet Mende.

In der Schlussphase der Vorbereitung müsste die Deko organisiert werden, „damit das Zelt etwas bayrischer aussieht“. Dabei seien die Mädels „tief engagiert“.

Die Zeit unmittelbar vor der Party würden sich viele Mitglieder frei halten, um beim Zeltaufbau zu helfen, Toilettenwagen anzuschließen, Stromleitungen und Wasserleitungen zu verlegen.

Nach der positiven Besucherresonanz bei der Premiere stehe auch in diesem Jahr der Sonntag im Zeichen des Oktoberfestes. Auftakt sei um 11.30 Uhr mit dem Fassbieranstich, den der Spielmannszug Duderstadt begleite. Außer kulinarischen Angeboten gebe es auch ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit Maßkrugstemmen und einem Wettbewerb, bei dem es um das schnelle Schlagen von Nägeln in einen Nagelbock gehe. Hinzu kämen Planwagenfahrten mit einem Lanz Bulldog, vor dem Zelt würden außer der Schießbude, eine Hüpfburg, eine Würstchenbude und am Sonntag ein Eisstand aufgestellt, am Sonntagnachmittag spiele die Original Ecklingeröder Blasmusik. „Wir hoffen, dass es wieder so gut wird wie beim vergangenen Mal“, bringt Rittmeier die Erwartungen der Organisatoren auf den Punkt.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Parallel zum Start des größten Volksfestes der Welt in München richtet die Karnevals Gesellschaft Krebeck am Sonnabend, 23. September, ein eigenes Oktoberfest im Adolph-L.-Heine-Bürgerhaus aus. Der Festbeginn ist für 20 Uhr terminiert.

21.09.2017

Unter anderem mit einem Besuch des Museums „Römerschlacht am Harzhorn“ in Kalefeld haben sich Schüler aus unterschiedlichen Klassen der KGS Gieboldehausen dem Thema „Römer und Germanen“ genähert. Begleitet wurden sie von den Geschichtslehrern Daniel Weisheit und Johannes Otte.

20.09.2017

Die Interessengemeinschaft Eichsfelder Sportfischervereine (IG) gibt einen sechswöchigen Sportfischerlehrgang im Eichsfeld. Beginn ist am Mittwoch, 18. Oktober. Gerald Degenhardt vom Anglertreff Pöhlde übernimmt die Leitung.

20.09.2017
Anzeige