Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Bayerische Party im Flecken
Die Region Gieboldehausen Bayerische Party im Flecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 22.09.2017
DJ Jan da Silva sorgt für Musik. Quelle: r
Anzeige
Gieboldehausen

„Wir möchten den Menschen in Gieboldehausen und Umgebung zusätzlich zum Lutzeball und zum Schützenfest eine Möglichkeit bieten, gemeinsam zu feiern, miteinander ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu pflegen“, beschreibt Dirk Clausen die Motivation der Organisatoren. Sie wollen zum Start des Festes in München auch im Flecken für Wiesenstimmung sorgen.

Blasmusik wie im Festzelt

DJ Jan da Silva werde in den ersten Stunden vorwiegend Blasmusik spielen, wie sie auch in den Festzelten auf der Theresienwiese in der bayerischen Landeshauptstadt zu hören sei. Zu späterer Stunde wechsele sein Programm hin zu Tanzmusik mit bekannten Partyhits, die bei allen Generationen gut ankomme.

Dem Motto Oktoberfest entsprechend soll es unter anderem kulinarische Angebote wie Haxe, Leberkäse, Brathendl und Original Wiesen-Festbier geben, die Dekoration werde ebenfalls an die Region südlich des Weißwurst-Äquators erinnern, das Licht zur Festzeltatmosphäre beitragen. „Möglicherweise gibt es auch überraschende Einlagen“, deutet Clausen an.

Der Gieboldehäuser hat zusammen mit seinem Sohn bereits einige Erfahrungen als Ausrichter von Oktoberfesten gesammelt. In den Jahren 2011 und 2012 baute er dafür jeweils ein 18 Meter langes und fünf Meter breites Zelt vor seinem Karosserie- und Lackier-Center in der Gieboldehäuser Ludwig-Erhard-Straße auf, in den beiden Folgejahren richtete er das Fest einige Meter weiter in einer von ihm angemieteten Halle für Bus- und Lkw-Lackierungsarbeiten aus.

Gäste aus allen Altersschichten

„Es sind von Jahr zu Jahr immer mehr Gäste aus allen Altersschichten und auch aus vielen benachbarten Orten gekommen“, berichtete der 55-Jährige. Viele hätten das Ereignis als „zweiten Lutzeball“ bezeichnet. Wegen der gestiegenen Sicherheitsauflagen sei das Fest dann „eingeschlafen“. „Die Leute waren traurig, dass es jahrelang nicht mehr stattgefunden hat“, erzählt Clausen.

Mit ihrer Idee, „Clausens Oktoberfest“ in diesem Jahr wieder aufleben zu lassen, seien sie vor drei Monaten beim Gastronomen Tobias Borchard auf offene Ohren gestoßen. Er sei „begeistert“ gewesen, sagt Clausen. Einlass in die Festhalle ist am Sonnabend ab 18 Uhr. Die Halle werde in bayerischen Farben dekoriert. „Es wäre schön, wenn sich die Gäste dem Anlass entsprechend kleiden“, lautet der Wunsch von Clausen.

Wenn das Oktoberfest ein Erfolg werde, solle es keine Eintagsfliege bleiben. „Wir werden es dann in jedem Jahr im Niedersachsenhof veranstalten“, kündigt er an.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lange haben die Schüler der Grundschule in Rhumspringe auf diesen Tag hingefiebert. Ihre Schule bekommt am Sonntag, 24. September, einen neuen Namen. Ab dann wird sie „Reinhard-Horn-Grundschule Rhumspringe“ heißen, benannt nach dem Kinderliedermacher.

25.09.2017

„We’ve got joy“ ist das Motto des diesjährigen Konzerts der Schola Bilshausen im Pfarrzentrum der Kirchengemeinde St. Kosmas und Damian in Bilshausen gewesen. Die Teilnehmer bekamen kräftigen Beifall für ihre Auftritte.

24.09.2017

Auf vergrößerter Zeltfläche und mit zusätzlichen Anziehungspunkten wie einer Schießbude steigt am Sonnabend und Sonntag, 23. und 24. September, die 13. Hüttenparty in Obernfeld. Zum Programm gehören Live-Musik mit Swagger und am Sonntag das Oktoberfest.

21.09.2017
Anzeige