Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Gerblingeröder Senioren auf Reise
Die Region Gieboldehausen Gerblingeröder Senioren auf Reise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 04.09.2017
Die Reisegruppe aus Gerblingerode am dritten Tag ihres Ausflugs zum Bodensee. Quelle: r
Anzeige
Gerblingerode

Eines der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland - den Bodensee - haben die Gerblingeröder Senioren mit befreundeten Senioren aus Nachbarorten während ihres diesjährigen Ausflugs besucht. Bestes Sommerwetter sorgte für eine gute Stimmung der Reisegruppe, der diese Fahrt noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird.

 Die Anreise zum Bodensee wurde durch einen Zwischenaufenthalt in der Frankenmetropole Würzburg unterbrochen. „Der Fußmarsch über die Mainbrücke in die Altstadt war lohnenswert“, berichtet Seniorenobmann Jochen Rhode. „Das Gesamtbild der Bischofsstadt wird von der mittelalterlichen Festung Marienburg beherrscht.“ Danach ging es weiter nach Pfullendorf, dem Hotelstandort der Reise.

Größte Seebühne der Welt

 An den folgenden Tagen wurde intensiv die Bodensee-Region erkundet. So wurde am zweiten Tag auch ein Abstecher in das angrenzende Österreich vorgenommen. Die Reise führte in die Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz, das zu einer Seite vom Bodensee und zur anderen Seite von Bergen umgeben ist. Bekannt ist die Kleinstadt durch die Bregenzer Festspiele auf der größten Seebühne der Welt. „Der Blick von der Höhe der Bühne auf den Bodensee und die angrenzende Bergwelt war ein imposantes Erlebnis“, so Rhode. Anschließend wurde eine Schnapsbrennerei besucht, bevor die Fahrt in die malerische Inselstadt Lindau, die wegen ihrer einmaligen Lage eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten am Bodensee darstellt, führte.

Der dritte Tag führte zunächst in die Messe- und Zeppelinstadt Friedrichshafen. Das in Friedrichshafen ansässige Zeppelin-Museum beherbergt die weltweit bedeutendste Sammlung zur Geschichte der Luftfahrt. Danach ging es mit dem Schiff zur Insel Mainau.

Stein am Rhein und Konstanz

 Am vierten Tag führte die Tour an den Rheinfall bei Schaffhausen. Von Schaffhausen aus ging es mit dem Rhyfall-Express zum Rheinfall. Es handelt sich um den größten Wasserfall Europas, der ein imposantes Naturschauspiel bietet und zu den großen Attraktionen dieser Region zählt. Auf 150 m Breite stürzt der Rhein - vom Bodensee kommend - aus 23 m Höhe über die Felsen. Die Abflussmenge beträgt im Schnitt 750 Kubikmeter pro Sekunde. Einige Senioren fuhren mit dem Boot auch in die Strömung unterhalb des Wasserfalls. Der Rückweg führte über das malerische Fachwerkstädtchen Stein am Rhein nach Konstanz und weiter zur wunderschönen Halbinsel Reichenau, die über die Bodensee-Region hinaus für ihren Obst- und Gemüseanbau bekannt ist.

 Die Heimreise trat die Gerblingeröder Seniorengruppe mit vielen schönen Erinnerungen an. Nach Auswertung und Zusammenstellung der Fotos dieser Fahrt durch Müller werden diese allen interessierten Gerblingerödern an einem Senioren-Nachmittag präsentiert. Bis dahin will das Organisationsteam, Dieter Thriene, Wolfgang Müller und Seniorenobmann Rhode, über ein Reiseziel 2018 beraten. r

Von r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beten in Gemeinschaft und Erhalten der Mundart - das sind die Ziele der „Plattdütschen Kerken“ auf dem Höherberg. Die Andacht in plattdeutscher Sprache soll am Sonntag, 10. September, gehalten werden.

03.09.2017

Etwa 500 Motorradfahrer haben sich für das Motorrad-Reise-Treffen (MRT) im Niedersachsenhof in Gieboldehausen angemeldet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen am Sonnabend, 2. September, Dia-Vorträge sowieab 22 Uhr das traditionelle Livekonzert mit der Band „So Big“.

04.09.2017
Gieboldehausen Kolping-Bezirksverband Untereichsfeld - Besuch aus Brasilien

Besuch aus Brasilien erhält der Kolping-Bezirksverband Untereichsfeld von Sonnabend, 9. September, bis Montag, 11. September. Die Delegation des Kolpingwerkes Nordost-Brasilien besucht Deutschland auf Einladung des Kolpingwerkes Diözesanverband Hildesheim für die Dauer von 18 Tagen.

04.09.2017
Anzeige