Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Tanzen wie Profis im Video und Breakdance
Die Region Gieboldehausen Tanzen wie Profis im Video und Breakdance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 13.09.2018
Die Schüler der Grundschule Obernfeld lernen während des Workshops "Wir bewegen Schule" Grundschritte in Videoclip-Dancing und Breakdance. Quelle: Rüdiger Franke
Obernfeld

Ina Wendhausen von der Tanzschule Krebs und Özdemir Cengiz von der Musa in Göttingen unterrichten die Kinder seit Montag in den verschiedenen Tanzstilen. „Sie haben am Anfang ihre Stile vorgestellt“, erzählte Grundschulleiterin Daniela Murra. Dann durften sich die Kinder entscheiden, ob sie lieber Videoclip-Dancing oder Breakdance tanzen. Pro Tag gebe es zwei Stunden Tanzunterricht und zwei bis drei Stunden Unterricht nach Plan. Dabei wurden insgesamt vier Gruppen eingerichtet, in beiden Disziplinen jeweils eine jüngere Gruppe mit Erst- und Zweitklässlern sowie eine ältere Gruppe mit den Schülern der dritten und vierten Klassen.

Proben für den Auftritt:

Spaß an Bewegung

„Wir sind per E-Mail auf das Projekt ’Wir bewegen Schule’ aufmerksam geworden“, berichtete Murra. Hauptinitiator sei der HipHop-Tänzer Patrick Decavele gewesen. Da das Profil des Projektes zu der sportlich orientierten Ausrichtung der Schule passe, habe sich die Schule darum beworben. „Die Kinder sollen Freude an der Bewegung finden“, sagt Sportlehrerin Alexandra Gießmann. Deshalb versuche die Schule möglichst viele unterschiedliche Angebote zu schaffen. Unter anderem gebe es eine Kooperation mit dem Basketball-Bundesligisten BG Göttingen. Darüber hinaus beteilige sich die Schule regelmäßig am Duderstädter Sparkassenlauf und hat auch am Schultenniscup in Osterode teilgenommen. „Wir versuchen auch immer wieder Schnuppertage zu organisieren“, erzählte Gießmann. In Kürze werde es einen solchen im Tischtennis geben.

Bilder aus dem Projekt:

Die 73 Schüler der Grundschule Obernfeld lernen beim Projekt „Wir bewegen Schule“ Grundschritte im Videoclip-Dancing und Breakdance. Zum Abschluss der Projektwoche führen sie das Gelernte beim Schulfest vor.

Spannung bis zur Präsentation

Eine Woche lang steht das Tanzen im Mittelpunkt. Tanz werde zum Teil auch in den Unterricht integriert. „Kleine Tänze nutzen wir zum Beispiel für Bewegungspausen“, sagte Gießmann. Auch habe es schon Tanz-AGs gegeben. Die Konzentration auf die Bewegung sei wichtig für die Entwicklung der Koordination. „Wir haben festgestellt, dass innerhalb der wenigen Tage im Projekt sich die Koordination der Schüler bereits deutlich verbessert hat“, lobte die Sportlehrerin. Zum Beispiel hätten manche Kinder zu Beginn der Woche noch Probleme gehabt, Hände und Füße zeitgleich zu bewegen. Das Training helfe auch beim Lernen und Denken, weil die Gehirnhälften dadurch miteinander vernetzt werden. Die Kinder seien von Anfang begeistert mit dabei gewesen. Und sie arbeiten auf ein Ziel hin, da sie ihre Choreografien beim Schulfest am Freitag, 14. September, von 15 bis 18 Uhr vorführen. „Für sie ist die Präsentation auch spannend, denn sie sehen ja während der Woche noch nicht, was die anderen Kinder einstudiert haben.“

Einüben von Choreografien

Mit Ina Wendhausen üben sie in einem Klassenzimmer Schritte ein, die auch die Stars in ihren Videos verwenden. So tanzen sie zum Beispiel zu „We can do better“ von Matt Simmons. Für die jüngeren gibt es auch „Mädchen gegen Jungs“ aus dem Bibi&Tina-Film.Auch der Gangnam-Style sei immer noch sehr beliebt. „Ich habe mehrere Lieder zu einer Playlist zusammengestellt“, sagt die Tanzlehrerin. „Dazu übe ich mit den Kindern die Choreografie. Özdemir Cengiz arbeitet mit seinen Gruppen in der Sporthalle. Er tanzt seit 20 Jahren HipHop und Breakdance, war 1998 und 2001 Deutscher Breakdance-Meister im Solotanz sowie 2010 und 2013 in der Gruppe. „Ich zeige den Kindern einige Grundelemente aus den 1980er-Jahren“, sagt er. Die Zusammenarbeit mit der Schule sei eine Art Schnupperkurs für die Kinder. „Wichtig ist, dass wir so arbeiten, dass die gesamte Gruppe etwas davon hat, auch wenn manche Kinder im akrobatischen oder tänzerischen Bereich vielleicht schon etwas weiter sind.“

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Schloss in Gieboldehausen haben am Sonntag Kunsthandwerker ihre Waren angeboten. Die Pfadfinder Gieboldehausen haben auf dem Markt Kaffee und Kuchen verkauft.

09.09.2018
Gieboldehausen Info-Sprechstunde in Bilshausen - Habe ich Demenz?

Was ist Demenz? Wie wirkt sie auf Betroffene? Und wie können Angehörige Demenzkranke optimal unterstützen? Antworten auf diese Fragen geben Experten während einer Inforunde in Bilshausen.

09.09.2018

Die evangelische Gustav-Adolf-Kirchengemeinde in Gieboldehausen lädt für Sonntag, 9. September, ab 15 Uhr zu einem Kirchenkonzert zugunsten der eigenen Kirchenorgel ein.

10.09.2018