Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Viel Verkehr zwischen Mingerode und Obernfeld
Die Region Gieboldehausen Viel Verkehr zwischen Mingerode und Obernfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 14.10.2018
Viel Verkehr auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Mingerode und Obernfeld, der nicht die offizielle Umleitungstrecke während der Vollsperrung der B 247 aufgrund von Bauarbeiten ist. Quelle: Niklas Richter
Mingerode/Obernfeld

Zwischen Mingerode und Obernfeld herrscht viel Verkehr – und das, obwohl die Bundesstraße 247 derzeit wegen Bauarbeiten voll gesperrt ist. Viele nutzen die Gemeindeverbindungsstraße als Umleitung.

Als offizielle Umleitungsstrecke für die Dauer der Bauarbeiten an der Bundesstraße 247 ist die Gemeindeverbindungsstraße zwischen den Ortschaften Mingerode und Obernfeld allerdings nicht ausgewiesen, teilt Sabine Holste-Hoffmann von der unteren Verkehrsbehörde bei der Stadt Duderstadt mit. Die Beschilderung lenkt den Verkehr über Ebergötzen. „Das gilt für alle“, betont sie. Klar sei aber auch, dass „Insider“ die sogenannten Rübenschnellwege nutzten, „solange dort kein Durchfahrtsverbot gilt.

Seitenstreifen leiden

Das Sträßchen, das sie Ortschaften der Stadt Duderstadt und der Samtgemeinde Gieboldehausen verbindet, wird seit Beginn der Bauarbeiten an der voll gesperrten Bundesstraße daher auch von vielen Verkehrsteilnehmern genutzt – auch von Linienbussen und anderen schweren Fahrzeugen. Im Begegnungsverkehr bleibt ein Ausweichen auf den unbefestigten Seitenstreifen nicht aus. Das wiederum, so haben die Mitglieder des Obernfelder Gemeinderates während ihrer jüngsten Sitzung festgestellt, bekommt den Banketten gar nicht gut. Die Kommunalpolitiker fragten sich, obgleich das Thema nicht in gemeindliche Zuständigkeit fällt, wer wohl mögliche Schäden wieder herrichtet.

Fotos vom Zustand der Bankette zu Beginn der Baustelle sind nach Auskunft von Steffen Ahrenhold (CDU), Bürgermeister der Samtgemeinde Gieboldehausen, nicht wie sonst für mögliche Fälle der Beweissicherung üblich gemacht worden, da die Samtgemeinde nicht vorab informiert worden sei. Für die Verbindungsstraße gelte keine Beschränkung, so Ahrenhold weiter. Da der Weg aber nicht für eine Belastung durch schwere Fahrzeuge gemacht sei, sei er „definitiv nicht besser geworden“. Günter Hartkens, Leiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar, dessen Behörde für die Bauarbeiten an der B 247 verantwortet, entgegnet, dass die Seitenbereiche auch schon vorher in schlechtem Zustand gewesen seien.

B 247 ab 15. Oktober wieder frei

Die Arbeiten an der B 247 zwischen Mingerode und Obernfeld lägen im Zeitplan. Die Straße soll am Montag, 15. Oktober, wieder für den Verkehr freigegeben werden, so Hartkens.

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Gieboldehausen Vereinszugehörigkeit und Verdienste - VfB Bodensee zeichnet 45 Mitglieder aus

Langjährige Mitgliedschaften und besondere Verdienste für den Verein hat der Vorstand des VfB Bodensee honoriert. 45 Mitglieder wurden kürzlich dafür geehrt. Eines ist sogar seit 70 Jahren im Verein.

11.10.2018

Fast zwei Jahre sind seit dem Wasserschaden in der Sporthalle Obernfeld ins Land gegangen. Aber eine schnelle Lösung ist vorerst nicht in Sicht, wie am Montag im Gemeinderat erläutert wurde.

09.10.2018

Einen personellen Wechsel im Gemeinderat Obernfeld hat es in der Sitzung am Montagabend gegeben. Christian Kohlstedt ist als Nachrücker für Susanne Weege-Wüstefeld verpflichtet worden.

09.10.2018