Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Mehr als 500 Feuerwehrkameraden in Obernfeld
Die Region Gieboldehausen Mehr als 500 Feuerwehrkameraden in Obernfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 29.05.2018
A-Teil Löschangriff der Jugendfeuerwehr Falkenhagen/Potzwenden. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Obernfeld

Insgesamt nehmen mehr als 500 Feuerwehrleute an den Wettbewerben teil. Im Wettkampf der Jugendfeuerwehren am Sonnabend gingen die Kameraden aus Obernfeld als Sieger der Feuerwehren der Gemeinde Gieboldehausen hervor. Zweitplazierter wurde die Gruppe Krebeck1. In der Wertung der Stadt Duderstadt siegte Breitenbergs Jugendfeuerwehr. Die Kameraden der Jugendfeuerwehr Duderstadt sicherten sich den zweiten Platz vor Mingerode. Den ersten Platz in der Samtgemeinde Radolphshausen holte die Jugendfeuerwehr Seulingen.

Beim Wettbewerb der Jugendfeuerwehren am Sonnabend starteten 18 Gruppen mit neun Personen, am Sonntag treten 20 Gruppen der aktiven Feuerwehren gegeneinander an. 18 weitere Gruppen, die auch am Sonntag teilnehmen, setzen sich aus Senioren über 62 Jahren und aus Frauen zusammen.

Die Feuerwehren messen sich in der Einsatzübung und im Staffellauf

Die Kameraden liefen einen Staffellauf und demonstrierten eine Einsatzübung vor Schiedsrichtern. Für die Einsatzübung wurde ein Teil der Rektor-Wüstefeld Straße gesperrt. Die Gruppe aus neun Person bildet die taktische Grundeinheit der Feuerwehr: Zwei Personen bilden den Wassertrupp, zwei den Schlauch- und zwei den Angriffstrupp. Hinzu kommen der Maschinist, der Melder und der Gruppenführer. Die Gruppe bekommt 1400 Punkte am Start. Bei Fehlern im Einsatz gab es Minuspunkte. Ebenso, wenn die Kameraden länger als fünf Minuten für die Einsatzübung brauchen.

Die Gruppe als Grundeinheit der Feuerwehr

Der Maschinist ist für alle größeren Maschinen zuständig: Er fährt das Fahrzeug, bedient die Pumpen hilft beim Aufbau der Wasserversorgung. Der Melder übermittelt Nachrichten und übernimmt auf Anordnung des Gruppenführers besondere Aufgaben.

Der Gruppenführer gibt den Einsatzbefehl und verteilt die Aufgaben. Als erstes läuft der Angriffstrupp, der am Schlauchverteiler bereit steht, zur „Brandstelle“. Die beiden Kameraden tragen ihre Schläuche und die Strahlrohre, die sie aufmontieren. Um vom Verteiler zum Brand zu gelangen, klettern sie über ein Hindernis und kriechen durch einen kleinen Tunnel. Der Wassertrupp stellt die Wasserversorgung von der Quelle bis zur Pumpe und von dort zum Schlauchverteiler her. Zwischen Pumpe und Verteiler müssen die Kameraden über einen auf die Straße gezeichneten Wassergraben springen.

Bei den Gemeindewettbewerben der Feuerwehren in Dramfeld haben Aktive und Jugendliche ihr Können unter Beweis gestellt. Die Gruppen mussten viele Aufgaben meistern.

Die Teilnehmer aus den Jugendfeuerwehren tragen dabei Lampen, die aus Holz geschnitzt sind. „Die echten Leuchten wären zu schwer für die Kinder“, erklärt Ortsbrandmeister Frank Morick. Der Schlauchtrupp stellt derweil die Wasserversorgung vom Verteiler bis zu den Strahlrohren des Angriffstrupps her. Wasser- und Schlauchtrupp geben den Befehl „Wassermarsch“ auf den der Maschinist die Pumpe aufdreht. Beide Truppen werden dann im echten Einsatz als zweiter und dritter Angriffstrupp zum Löschen eingesetzt. Anstatt zu löschen müssen bei der Übung am imaginären Brandort Knoten gebunden werden. „Es ist wichtig, die Knoten richtig zu binden. Im Einsatz müssen die Kameraden sich an der Feuerwehrleine absichern “, erklärt Ortsbrandmeister Frank Morick. „Die Strahlrohre müssen im Einsatz manchmal an Leinen zum Brandherd hochgezogen werden“, erklärt Stefan Dreimann. „Oder man muss einen Brustgurt anlegen und einen Kameraden abseilen.“

Bei den Gemeindefeuerwehrtagen im Flecken Bovenden haben Kinder, Jugendliche und Aktive ihr Können in Wettbewerben und beim Orientierungsmarsch gezeigt.

Fünf Wettkampfrichter bewerten die Trupps und sowie das Vorgehen des Melders und des Gruppenführers. Am Ende werden Schulnoten vergeben. Sie werden zusammengezählt und von den Startpunkten der Gruppen abgezogen. Die Übung besprechen die Richter mit dem Gruppenführer. Sie bewerten die Knoten und schauen ob die Schläuche ordentlich ausgerollt und nicht verdreht sind.

Laufen und Knotenbinden gegen die Stoppuhr

Für den Staffellauf gibt es am Anfang 1000 Punkte. Hier gab es Zeitvorgaben, die sich bei den Teilnehmern der Jugendfeuerwehr nach dem Altersdurchschnitt richtete. Die zehn bis vierzehnjährigen Teilnehmer hatten zwei Minuten und zwanzig Sekunden, um die 400 Meter lange Strecke hinter sich zu lassen. Der Stab musste in einem markierten 15 Meter großen Streckenabschnitt übergeben werden. An der Strecke mussten die Läufer Aufgaben bewältigen. Sie mussten einen Knoten um ein Strahlrohr binden oder über ein Laufbrett balancieren.

Obernfeld gewinnt im Heimatort

Bei den Stadt- und Gemeindewettkämpfen der Stadt Duderstadt und der Samtgemeinden Gieboldehausen und Radolfshausen hat in der Kategorie der Aktiven Obernfeld I den ersten Platz belegt vor Obernfeld II, Brochthausen I. Esplingerode und Obernfeld III. In der Kategorie Pokalwettkampf siegte Wehnde vor Rollshausen, Rhumspringe, Obernfeld II und Mingerode.

Bei den Jugendfeuerwehren aus der Samtgemeinde Gieboldehausen hat Obernfeld den ersten Platz belegt, vor Krebeck I und Krebeck II. In der Wertung der Stadt Duderstadt hat Breitenberg gewonnen, Duderstadt belegte den zweiten Platz vor Mingerode. Den ersten Platz aus der Samtgemeinde Radolfshausen hat die Jugendfeuerwehr Seulingen belegt vor Mackenrode I und Seeburg.

Die Wettkämpfe sind eine Vorbereitung auf die Kreiswettkämpfe des Landkreis Göttingen. Die besten 10 Gruppen dürfen bei der Bezirksmeisterschaft in Braunschweig antreten. Die zwei besten Gruppen qualifizieren sich für die Landesmeisterschaft.

Rosdorf und Dramfeld belegen Platz eins

Bei den Gemeindewettbewerben der Gemeinde Rosdorf siegte in der Kategorie der Aktiven Dramfeld II vor Settmarshausen I, Obernjesa, Settmarshausen II, Dramfeld I, Atzenhausen, Mengershausen/Volkerode, Rosdorf und Dramfeld III. Bei den Jugendlichen belegte Rosdorf I den ersten Platz vor Atzenhausen/Obernjesa Löwen, Atzenhausen/Obernjesa Tiger, Rosdorf II, Dramfeld, Siebolds-/Settmarshausen und Mengershausen.

Lenglern siegt im Flecken Bovenden

Die Ortsfeuerwehr Billingshausen hat zu den Gemeindefeuerwehrtagen im Flecken Bovenden die Leistungswettbewerbe und einen Orientierungsmarsch ausgerichtet. Anlass war das 55. Bestehen der Jugendfeuerwehr, die damit die älteste im Flecken ist.

Bei den freiwilligen Feuerwehren belegte Lenglern I den ersten Platz vor Emmenhausen, Bovenden und Spanbeck. Bei den Jugendfeuerwehren siegte die Wehr Bereich Ost vor Lenglern, Bovenden, Lenglern/Emmenhausen und Harste. Den Orientierungsmarsch gewann bei den Jugendlichen Billingshausen/Spanbeck vor Renshausen/Wollbrandshausen und Lenglern II, bei den Kindern Scharzfeld vor Nikolausberg und Billingshausen/Spanbeck.

Die ehemalige Jugendfeuerwehrwartin der Feuerwehr Spanbeck und Gemeindejugendfeuerwartin im Flecken Bovenden, Maike Kons, erhielt die Floriansmedaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr.

Von Julian Habermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über 13 Neueintritte kann sich der Bilshäuser Carneval Club (BCC) freuen. Das berichtet Schriftführerin Marion Hartmann aus der Mitgliederversammlung. Außerdem blickt der BCC auf eine „fantastische“ Saison zurück.

25.05.2018

Erneut hat sich der Rat der Gemeinde Bilshausen mit dem Haushalt 2018 befassen müssen. Grund: Den ersten Entwurf hatte die Kommunalaufsicht nicht genehmigt. Der Etat weist trotz Konsolidierung ein Defizit aus.

28.05.2018

Freie Fahrt heißt es ab Freitag, 25. Mai, wieder auf der Bundesstraße 247 zwischen Strohkrug und Lindau. Die Bauarbeiten werden im Laufe der Mittagsstunden komplett abgeschlossen sein, sagt Georg Hahn, Leiter der Straßenmeisterei Northeim.

27.05.2018
Anzeige