Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Arbeitseinsatz in Reinhausen
Die Region Gleichen Arbeitseinsatz in Reinhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.04.2017
15 freiwillige Helfer verschönerten am Sonnabend den Kreisel am Ortseingang. Quelle: rf
Anzeige
Reinhausen

Eigentlich liege der Kreisverkehrsplatz in der Zuständigkeit des Geschäftsbereichs Bad Gandersheim der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, erklärt der Ortsbürgermeister. Doch die hätten hunderte Kreisel, die sie betreuen müssten, und könnten sich deshalb nicht so intensiv kümmern, wie es der Ortsrat gern hätte. Das Buschwerk sei eher trostlos gewesen. „Wenn es braun wurde, hat nur noch gefehlt, dass wie im Western das Stroh durch die Szenerie weht“, sagt Hillebrecht scherzhaft.

Eingangsportal zum Ort

Der Ortsrat habe nach Angaben von Hillebrecht in Bad Gandersheim beantragt, den Kreisel nach eigenen Vorstellungen umzugestalten und zu pflegen. „Immerhin ist er das Eingangsportal zu unserem Ort“, weist er auf die Bedeutung des Kreisels für Reinhausen hin.

Freiwillige verschönern Kreisel

Die Straßenbaubehörde sei einverstanden gewesen, unter der Berücksichtigung einiger Auflagen. „Wir dürfen beispielsweise kein Rindenmulch verteilen, weil das bei starkem Wind auf die Straße geweht werden könnte. Auch Steine oder zusätzliche Schilder dürften mit Blick auf die Verkehrssicherheit nicht aufgestellt werden.

 180 Streifen Rasen

Am Sonnabendvormittag trafen sich nun 15 Helfer. Nachdem sie den Boden vorbereitet hatten, verlegten sie Rollrasen – rund 180 Streifen, jeder einen Quadratmeter groß mit den Maßen 250 mal 40 Zentimeter. Den Rasen stellte Christian Schade von der in Reinhausen beheimateten Niedersächsischen Rasenkultur zur Verfügung.

Rund um den Wappenstein werde ein Blumenbeet angelegt, berichtet der Bürgermeister. Zunächst einmal wurden dorthin die wenigen Blumen umgesiedelt, die im Kreisel gefunden wurden. Später kümmert sich mit Margarete Otten eine Bürgerin um die Bepflanzung und Pflege.

Text/Fotos: Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige