Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Auftritt soll Verständnis für Klassik fördern
Die Region Gleichen Auftritt soll Verständnis für Klassik fördern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 01.04.2018
Die drei Musikerinnen von trio.s kommen nach Reinhausen. Die Musikerinnen von Trio.s kommen zum Konzert nach Reinhausen.       Quelle: r
Reinhausen

Die drei Musikerinnen Susan Jebrini, Mezzosopran; Sofia Kruszewski, Akkordeon und Sonja Catalano, Alt; wollen das Klassikverständnis in allen Generationen auf ungezwungene Weise unterstützen und geben acht freie Konzerte in Niedersachsen. Am Rande der Konzerte informiert das gemeinnützige Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V. über die vielfältigen Aufgaben rund um die medizinische und soziale Versorgung schwerkranker Kinder und ihrer Familien. Es will nach eigenen Angaben deutlich machen, wo Unterstützung notwendig und hilfreich ist. Förderung durch die VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland macht das Zusammenspiel möglich.

Quelle von Ruhe und Freude

Klassische Musik als Quelle von Ruhe, Freude, Besinnung und Kraft sei vielen Menschen nicht zugänglich, weil sie nie heran geführt wurden und nicht die Möglichkeit hatten, die Faszination und das Gefühlserlebnis von Live-Konzerten zu genießen, heißt es in der Ankündigung. Das trio.s richte sich an alle Altersgruppen und möchte ohne „pädagogischen Zeigefinger“ die Vermittlung klassischer Musik als individuelles Live-Erlebnis bieten und dies unaufdringlich mit der Möglichkeit verbinden, sich über die Arbeit des Betreuungsnetzes für schwerkranke Kinder und Jugendliche zu informieren und diese Arbeit mit einer Spende zu unterstützen.

Das Klangerlebnis werde mit einer CD oder einem Tonträger zu Hause nachvollziehbar sein. Erklär-Text zur Musik und zum Netzwerk sowie Kontaktdaten stünden im Booklet.

Stipendiatinnen zeigen ihr Können

Die drei Musikerinnen des trio.s sind Stipendiatinnen der Yehudi Menuhin Stiftung. Ihr klassisches Repertoire ist breitgefächert und zielt darauf ab, die Schwellen zwischen Musik und Zuhörern zu überwinden und aufzubrechen. Ein besonderer Raum-Klang-Körper soll auch durch das Einbinden des Publikums beim Singen von Volksliedern entstehen. Schirmherr der Netzwerkprojekte sind unter anderem Ministerpräsident Stephan Weil und Sozialministerin Dr. Carola Reimann.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum zweiten Mal haben die Verantwortlichen der Kulturinitiative „Musik auf dem Kirchberg“ eine Ausstellung in der St. Christophorus Kirche Reinhausen organisiert. Ab Sonntag, 25. März, werden bis Ostermontag Werke der Reinhäuser Künstlerin Hiltrud Esther Menz zu sehen sein.

26.03.2018
Gleichen Theater-Saison in Bremke beginnt im Mai - Zauberflöte auf der Waldbühne

In diesem Jahr ist Mozarts Zauberflöte auf der Waldbühne in Bremke zu sehen. Die Proben laufen, Premiere ist im Mai.

26.03.2018

Schnelles Internet und ein besseres Handy-Netz im gesamten Dorf fordern die Ortspolitiker aus Klein Lengden. Einstimmig haben sie während der jüngsten Sitzung des Ortsrates die Gemeinde Gleichen aufgefordert, bei Netzanbietern Druck zu machen.

23.03.2018