Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Gebühren-Dreh in Gleichen: weniger für Gräber, mehr für Wasser
Die Region Gleichen Gebühren-Dreh in Gleichen: weniger für Gräber, mehr für Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 23.11.2018
In den vergangenen Jahren hat die Gemeinde Gleichen Hochbehälter und Leitungen für Frischwasser erneuert. Das kostet Geld und schlägt sich auch in den Gebühren nieder. Quelle: Harald Wenzel
Gleichen

Viele Haushalte in der Gemeinde Gleichen müssen sich im nächsten Jahr auf geänderte Gebühren einstellen. Das heißt konkret: weniger Geld für Grabstellen, aber mehr Geld für Wasser und Abwasser.

Ohne weitere Diskussionen habe der Fachausschuss des Rates für öffentliche Einrichtungen die neuen Gebührensätze für die kommunalen Friedhöfe, für Trinkwasser und Kanalisation empfohlen, bestätigte Gemeindebürgermeister Manfred Kuhlmann. Abschließend muss im Dezember der Rat zustimmen.

Friedhofsgebühren

Künftig sollen Angehörige deutlich weniger bezahlen, wenn sie Gestorbene auf einem der fünf kommunalen Friedhöfe in der Gemeinde (Etzenborn, Groß Lengden, Klein Lengden, Rittmarshausen und Sattenhausen) beerdigen wollen. Für ein Einzelgrab mit 20 Jahren Ruhezeit beträgt die Gebühr dann zum Beispiel 1150 statt bisher 1444 Euro. Der Gebührsatz für ein Doppelgrab sinkt von 2661 auf 1837 Euro.

Frischwasser

Anders sieht es beim Wasser aus: Nach einer aktuellen Kalkulation soll die Grundgebühr je Hauptzähler ab 2019 jährlich 38,66 Euro betragen – bisher waren es 36 Euro. Für Trinkwasser müssen die Gleichener dann 2,25 Euro je Kubikmeter Wasser zahlen, vorher waren es 2,19 Euro. In Sattenhausen hingegen bleibt die Wassergebühr unverändert bei 1,40 Euro.

Kanalisation

Auch für die Kanalisation gibt es neu Sätze: Während für Haushalte in Etzenborn die Gebühr deutlich von 3,98 auf 3,70 Euro je Kubikmeter sinkt, müssen alle anderen Gleichener künftig 2,38 statt 2,23 Euro bezahlen.

Alle Gleichener profitieren nach Berechnungsfehlern in zurückliegenden Jahren von einer Neukalkulation für die Beseitigung von Regenwasser: Hier sinkt die Gebühr von 38 auf 21 Cent je befestigter Fläche.

Der Rat der Gemeinde tagt an Mittwoch, 12. Dezember, um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus Benniehausen.

Von Ulrich Schubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Göttinger werden um Geduld gebeten: An drei zentralen Punkten in der Stadt behindern Bauarbeiten den Verkehrsfluss. In der Robert-Koch-Straße, am Groner Tor und an der B27 ist weiterhin mit Einschränkungen des Straßenverkehrs zu rechnen. Bis Ende November sollen Teile der Arbeit abgeschlossen sein.

22.11.2018

Ländlichen Regionen hinken bei der Digitalisierung oft hinterher. Um dem entgegenzuwirken hat der Bund ein Förderprogramm aufgesetzt, für das nun Bremke als Modell ausgewählt wurde.

13.11.2018
Gleichen Gedenktafel für Bremker Juden - Bremke gedenkt der Vertriebenen und Ermordeten

29 jüdische Bürger lebten im Jahr 1933 in Bremke, 1939 kein einziger mehr. Mit einer Erinnerungstafel mitten im Ort erinnern die Bremker jetzt der vertriebenen oder ermordeten Juden.

12.11.2018