Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Startschuss für Wohn- und Gewerbegebiet
Die Region Gleichen Startschuss für Wohn- und Gewerbegebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 27.09.2018
Spatenstich mit Gemeindebürgermeister Manfred Kuhlmann, Jürgen Proch, Bärbel Diebel-Geries, Michael Zech und Joachim Schmidt (v. l.) Quelle: Christina Hinzmann
Reinhausen

Mit dabei waren Jürgen Proch, Geschäftsführer der GGW, der gemeindeeigenen Grundstücksvermarktungsgesellschaft, Bärbel Diebel-Geries (SPD), Vorsitzende des Gemeinderates, Michael Zech vom Ingenieurbüro Rinne & Partner sowie Joachim Schmidt von der Baufirma Wilhelm Bracht.

Sie wollten „ihre Freude zum Ausdruck bringen, dass es endlich losgeht“, begründete Kuhlmann den symbolischen Akt erst jetzt, obwohl die Bauarbeiten „Am Rischenplatz“ bereits in vollem Gange sind. Bagger schaufeln Erdreich und beladen Lkw damit, die ihre Ladung wenige Meter weiter auf einen Haufen kippen. In einer anderen Ecke verlegen Bauarbeiter Armierungsmatten zum Gießen eines Fundamentes.

15 Reservierungen

23 neue Wohneinheiten sollen hier entstehen. Gut 15 Reservierungen gebe es bereits, sagte Kuhlmann. 50 Interessenten hätten sich auf eine Warteliste setzen lassen, ergänzte Proch. Die Hälfte der Interessierten stamme aus der Gemeinde Gleichen, sagte Proch, „wir blicken nicht nur auf Göttingen“. Und: Wir rechnen damit, dass sich das Gelände gut vermarkten lässt.“

Zuerst jedoch wird auf dem neu erschlossenen Gelände ein Netto-Supermarkt gebaut. „Es sollen noch Schokoladenweihnachtsmänner dort verkauft werden“, sagte Kuhlmann mit Blick auf die zügige Bauzeit. Die Versorgung von Reinhausen und Bremke, aber auch der umliegenden Gleichener Dörfer solle damit verbessert und ein Fehlbedarf beseitigt werden, wie ihn die Einzelhandelsstatistik der Gemeinde bisher noch aufweise.

Auch Mietwohnungen

Wenn der Supermarkt gebaut und die Häuser verplant sind, sollen dort am Ortsrand von Reinhausen auch noch Mietwohnungen entstehen. Allerdings lässt sich die Gemeinde mit der Planung noch Zeit. Allerdings hat der Gemeinderat bereits eine Änderung des Bebauungsplans auf den Weg gebracht. Andere Dachformen, -farben und -neigungen sollen den Bauherren mehr Flexibilität gewährleisten.

Der ursprüngliche Plan, eine Autowerkstatt mit einer Autowaschanlage an der Straße anzusiedeln, habe nicht funktioniert. Der Interessent sei abgesprungen. Jetzt sei das Gelände als Mischgebiet ausgewiesen, neue Interessenten stünden laut Kuhlmann bereit.

Kinderbonus

Schließlich verkündete Kuhlmann noch „ein Schmankerl“ für die künftigen Eigenheimbesitzer. Die Gemeinde gibt ihnen einen Bonus von 2000 Euro für jedes Kind bis zum zehnten Lebensjahr, das in ein Haus einzieht. Das gelte auch für noch ungeborenen Nachwuchs, erläuterte Kuhlmann. Lediglich ein Mutterpass müsse schon vorliegen.

Proch wies auf einen weiteren Vorzug hin, in dessen Genuss die Hausbesitzer kommen werden. Dieses Baugebiet sei das erste in der Gemeinde Gleichen, in dem Glasfaserkabel für schnelle Datenübertragung bis in die Häuser hinein verlegt werden.

Fuß- und Radwege

Mindestens drei Fuß- und Radwege sollen das Gebiet Am Rischenplatz auch ohne Kraftfahrzeuge zugänglich machen. Die Begrünung soll in den Kaufverträgen festgelegt werden. Dazu werden Listen vorbereitet, die festlegen, welche einheimischen Büsche und Bäume gepflanzt werden dürften. Kleine Auseinandersetzungen gibt es im Gemeinderat wohl noch über die Bepflanzung des Geländes des Supermarktes zur Straße hin, wie die Nachfrage eines der Anwesenden zeigte.

Von Peter Krüger-Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Friedland B 27 von Friedland nach Göttingen - So läuft die Vollsperrung in sechs Etappen

Die Bundesstraße 27 zwischen Friedland und Göttingen wird derzeit in sechs Teilabschnitten saniert – jeweils unter Vollsperrung. Kompliziert wird vor allem der zweite Bauabschnitt.

25.09.2018

Aus Gründen des Brandschutzes ist für Versammlungsstätten ein zweiter Rettungsweg Vorschrift. Der Bremker „Turnboden“ im Dachstuhl des Gemeindehauses erfüllt diese Voraussetzung nicht und wurde geschlossen. Das wollen Bürger im Ort ändern.

24.09.2018
Gleichen 18. Kartoffel- und Streuobstfest - Spaß mit Knollen und Kartoffeln in Reinhausen

Rund 15 Stände waren am Sonnabend für das 18. Kartoffel- und Streuobstfest in Reinhausen aufgebaut. Dort gab es Aktionen zum Mitmachen und Informieren. Besonders Kinder konnten viel entdecken.

26.09.2018