Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Oktoberfest Bremke mit Weltrekordversuch
Die Region Gleichen Oktoberfest Bremke mit Weltrekordversuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 21.09.2017
Quelle: Peter Heller
Anzeige
Bremke

Es ist alles vorbereitet: Kleine Klickmaschinen, um die Teilnehmer zu zählen, die Kreidemaschine, mit der die etwa 20 mal 30 Meter große Brezel vorher auf dem Sportplatzrasen markiert wird, und eine Drohne, um alles von oben zu fotografieren. „Nur dann wird der Rekord vom Guinnes-Worlds-Records-Team in London anerkannt“, erklärt Stefan Dietrich, genannt DiDi und Chef-Organisator des Oktoberfestes von der ersten Stunde an. Mindestens 250 Menschen sollen am Sonnabend, in der markierten Fläche stehend, die Riesen-Brezel formen. Fünf Minuten müssen sie ausharren. Gelingt das, sei der Rekord sicher.

Und Dietrich ist sicher, dass es gelingen wird. Tritt das Oktoberfest-Orga-Team vom Bremker Sportverein in Aktion, gelingt der Truppe fast alles. Ganz klein haben sie 2000 angefangen, mit 150 bis 200 Gästen in der kleinen Vereinshalle. „Damals wollten wir einfach mal ein anderes Format testen, und wir waren schon damals Bayernfans“, erinnert sich Dietrich. Das Schützenfest war längst Geschichte, die traditionelle Kirmes immer schlechter besucht, so der 48-jährige selbstständige Werbeberater.

„Boarischer Rock“

Heute, 17 Jahre später, ist das Bremker Oktoberfest das größte in der Region - mit Gästen aus Göttingen, Northeim, aus dem thüringischen Eichsfeld und aus Nordhessen. 600 Besucher dürfen die Veranstalter an den Festtagen vom 22. bis zum 24, September, jeweils in den Saal lassen - verteilt und über die viele Stunden eines Abends sind es etliche mehr. Etwa 70 Helfer sind fast rund um die Uhr auf den Beinen und kein Tag sei inzwischen schlechter besucht als der andere, beobachten die Initiatoren. Auch beim Hax’n Frühstück am Sonntagmittag nach dem Gottesdienst „brummt es“, so Dietrich. Das habe vor allem einen Grund: Seit 2015 stehen mittags „Die Rozlöffl“ aus der Oberpfalz auf der Bühne - eine Band, die mit ihrem „boarischem Rock“ inzwischen Säle auch in China, den USA und Australien füllt, und die auf ihrer Facebook-Seite das Bremker Oktoberfest als eines der authentischsten und stimmungsvollsten beschreibt.

„Weiß-blauer Himmel“

Das das Bremker Oktoberfest so beliebt ist, liegt nach Anstich vieler Gäste zum einen am Programm mit steten Punkten wie die Musik der Eichenberger, Platten-Runden mit DJ Wolli und Schützenproklamation am Sonntagvormittag. Zum anderen aber auch an immer neuen Aktionen wie der Weltrekord-Versuch (statt Umzug durchs Dorf). Und an der Liebe zum Detail, die die etwa 15 Mitglieder des „harten Orga-Teams“ beherzigen, bestätigt Dietrich auch Aussagen der „Rozlöffl“. Dazu gehöre der „weiß-blaue Himmel“ aus schwer entflammbarem Spezialtuch über den Feiernden ebenso wie die Mittelbühne mit „schweren Eichenschwarten“ als Umrandung, ein rustikaler Holzfußboden und (seit vergangenem Jahr) eine 50 Quadratmeter große Fotowand mit einem „wunderschönen“ Blick auf die Berge, die der Gemeinde Gleichen ihren Namen geben. Die Gäste quittieren diese Detailliebe. „Geschätzt 95 Prozent“ kommen inzwischen selbst im Dirdl, karrierten Hemd und in Lederhose zum Bremker Oktoberfest, sagt Dietrich - „völlig unabhängig vom Alter und Beruf“.

Noch vergleichsweise neu ist auch das Bier, das das Team zum zweiten Mal unter Regie eines echten Bayern in einer Brauerei bei Chemnitz extra für Bremke in Fässer füllen lässt: „ein süffig-helles bayerischen Bier, gebraut nach unseren Vorgaben“, versichert Dietrich und fügt an: „Das war schon letztes Jahr der Hammer.“ Der Preis je (Liter-)Maß: 7 Euro.

Als Dankeschön: Freier Eintritt für Feuerwehr

Das hat es bisher nicht gegeben: Das Bremker Oktoberfest-Team lädt am Sonntag alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Gleichen zum Oktoberfest-Frühstück ein, die im vergangenen Monat bei den schweren Hochwassern im Raum Hildesheim im Einsatz waren. Sie haben freien Eintritt und ein Getränk frei, bestätigt Cheforganisator DiDi (Stefan Dietrich). „Weil wir dankbar sind, jedes Jahr ein erfolgreiches, ruhiges und glückliches Oktoberfest feiern zu können ... auch mit den Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde im Rücken“, heißt es in einem Facebook-Eintrag des Teams.

Das Programm

Drei Tage lang feiern die Bremker am vorletzten Wochenende mit mehren Tausend Besuchern Oktoberfest: von Freitag bis Sonntag, 22. bis 24. Das Programm:

Freitag

-> ab 21 Uhr Oktoberfest-Disco, „Vorglüh-Preise“ bis 22 Uhr.

Sonnabend

-> ab 12 Uhr Einlass im Festsaal

-> um 14 Uhr Weltrekordversuch mit der „größten menschlichen Brezel“ auf dem Sportplatz neben der Festhalle. Jeder kann teilnehmen, mindestens 250 Brezel-Fans werden für einen erfolgreichen Rekordversuch benötigt.

-> 15.30 bis 17.30 Uhr Festauftakt mit den Gleichen Musikanten in der Festhalle, dann Pause mit Auskehr.

-> ab 19 Uhr Oktoberfest-Abend mit der band „Die Eichenberger“

-> ab 23 Uhr Disko mit Wolli & co (und vielleicht als Überraschungs-Einlage Wahl der schönsten Miss-Dirdl)

Sonntag

-> 10 Uhr Gottesdienst

-> 11 Uhr Hax’n Frühstück mit Proklamation der Bremker Schützen, dazu „Wollis bayerische Musik-Spezialitäten“

-> 14 Uhr: „Boarischer Rock“ mit der Band „Rotzlöffl“

Alle Veranstaltungen sind im großen Bremker Sporthaus beziehungsweise auf dem Sportplatz (ausgeschildert). Sitzplätze sind ausverkauft. Parkplätze gibt es unter anderem auf einer Wiese oberhalb der Halle - Zufahrt von der L567 in die Ischenröder Straße.

Von Ulrich Schubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Gleichen In Ortsdurchfahrt überschlagen - Anwohner rettet 75-Jährige aus Auto

Eine 75-Jährige Autofahrerin aus der Gemeinde Gleichen hat sich am Dienstagvormittag auf der Heiligenstädter Straße in Bremke mit ihrem Mini Cooper überschlagen. Zuvor touchierte sie aus ungeklärter Ursache parkende Autos. Ein Anwohner befreite die Frau aus dem Unfallwagen.

22.09.2017

Auf Schulbusprobleme in der Gemeinde Gleichen hat Philipp Froede, beratendes Mitglied des Ratsausschusses für Schulen und Kindertagesstätten, während der Ausschusssitzung in Reinhausen hingewiesen. So komme der Bus von Reinhausen nach Diemarden morgens regelmäßig bis zu zehn Minuten zu spät.

22.09.2017

Der erste Dorfflohmarkt in Bischhausen hat am Sonntag zahlreiche Menschen aus dem Kreis Göttingen und darüber hinaus in das kleine Gleichen-Dorf gelockt. Bereits vor der offiziellen Eröffnung um 10 Uhr waren die ersten da, um sich auf diese Suche nach Schnäppchen zu machen.

21.09.2017
Anzeige