Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 1200 Partygäste feiern DT-X
Die Region Göttingen 1200 Partygäste feiern DT-X
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 07.10.2018
Die sechste DT-X Party im Deutschen Theater. Quelle: Niklas Richter
Göttingen

Es ist wieder „DT-X”: Mehr als 1200 feierfreudige Göttinger haben am Sonnabend und bis in den frühen Sonntagmorgen hinein eine der größten und die angesagteste Partys der Stadt im Deutschen Theater gefeiert. Wie schon bei den fünf vergangenen Partys bildete sich vor dem DT eine lange Schlange, auch um 1.30 Uhr muss Intendant Erich Sildler und die Security am Einlass noch aufpassen, dass nur so viele neue Gäste rein, wie andere wieder raus gehen. „Okay 30“, sagt er, und die Geduld der Wartenden auf der Treppe wird belohnt und sie dürfen jetzt mit feiern. Allein im Vorverkauf waren 800 Tickets für das Fest verkauft worden. Denn wann und wo gibt es schon die Gelegenheit, auf einer großen Theaterbühne in einem klassizistischen Haus zu Pop und Elektrobeats zu tanzen und sich davon bei einem Glas Wein in einem roten Plüschsessel im Parkett zu erholen?

Erstmals an diesem Sonnabend dabei: „Golden boys do cry”. So nannten sich die DJs Gabriel von Berlepsch und Daniel Mühe, die auf der großen Bühne erstmals an den Turntables standen. Beide sind Schauspieler des DT-Ensembles und haben am Sonnabend die Bühne zum beben gebracht. Von Beginn an war die Tanzfläche voll und die Gäste sangen –wenn die den Ton runter drehten –aus voller Kehle mit Police, Oasis, Cindy Lauper: Erstmal krachten Hits der vergangenen Jahrzehnte durch den großen Saal, –und das kam extrem gut an. Bis Mitternacht legten die Golden Boys auf, dann gab es eine kleine Gesangseinage einiger Schauspieler vom Balkon herab. Nach Mitternacht schallten wieder Elektobeats über die Bretter. „Wir werden das Konzept mit den Golden Boys wohl fortsetzen“, sagte Inge Mathes vom DT, „es kam sehr gut an“.

 Andere Ensemblemitglieder und Mitarbeiter des Theaters waren verkleidet als Walk-Acts im Haus unterwegs oder bewirteten die Gäste an einer der Bars auf den Rängen. Dort gab es auch Spiele, bei denen Scheine gesammelt werden konnten. Auf der Galerie fotografierte Regisseurin Antje Thoms Gäste in Kostüme – und sammelt Unterschriften für eine Petition. „Die übergeben wir der Landesregierung, um für unsere Zuschüsse zu kämpfen“, sagte sie. 

Eine bunte Party feierten die Gäste der sechsten DT-X-Party am Sonnabend.

Zum sechsten Mal: DT-X in Göttingen

Bereits zum sechsten mal hatte das Traditionshaus Keller, Studio, Ränge und den großen Saal für tanzwütige Partyfreunde aller Altersklassen geöffnet. Sehen und gesehen werden: Bei der DT-X treffen sich vor allem Göttinger: Hallo hier, hallöchen dort, man kennt sich, zum Small Talk gibt es ausreichend Gelegenheit. Aber auch Partygäste aus der Umgebung ließen sich das Spektakel nicht entgehen.

Außer Hits aus der „goldenen Zeit des Pop”, aus den 60ern, 70ern, 80ern und 90ern - von den Golden Boys, war auch der Göttinger DJ Cashesclay, der den Dancefloor im Keller mit Hip-Hop und Hits belegte, erstmals dabei. Nach Mitternacht und bis zum frühen Morgen regierte dann König Elektro wieder das Feiervolk.

Von Britta Bielefeld

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nina Wohne, Michael Becker und Tanja André haben eins gemeinsam: Sie bewirtschaften einen Kleingarten und liegen damit voll im Trend, denn immer mehr junge Menschen interessieren sich fürs Gärtnern.

07.10.2018

Am 3. Oktober hat sich in Göttingen eine Regionalgruppe der Sammlungsbewegung „Aufstehen“ gegründet. Beim nächsten Treffen am 23. Oktober soll es darum gehen, wie die Gruppe sich einbringen kann.

06.10.2018

Sonnabend und Sonntag dreht sich in der Göttinger Lokhalle alles um kreative Kunstwerke und selbst gemachte Schätze. Ein Besuch des Marktes lohnt sich.

09.10.2018