Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 1200 Studenten auf der Straße
Die Region Göttingen 1200 Studenten auf der Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 18.11.2009
Bildungsstreik in Göttingen: 1200 Demonstranten fordern friedlich kostenfreie Bildung. Quelle: Vetter
Anzeige

Eine Situation, mit der nicht nur die Göttingerin unzufrieden ist. Gut 1200 Demonstranten zogen gestern Abend friedlich durch Göttingens Innenstadt, um ihren Unmut an der derzeitigen Situation an den Hochschulen und Universitäten Ausdruck zu verleihen.

Zu den zentralen Forderungen der Studierenden beim bundesweiten Bildungsstreik gehören zum einen eine „ausreichende öffentliche“ Finanzierung der Hochschulen und eine Abschaffung jeglicher Bildungsgebühren und zum anderen „die Abkehr vom Bachelor als Regelstudienabschluss“. Außerdem fordern sie die Abschaffung der Begrenzung von Plätzen in den Masterstudiengängen. Weiter halten die Studierenden die Frequenz von Prüfungen in den Bachelor- und Master-Studiengängen für „völlig überzogen“. Sie wollen Möglichkeiten für „selbstbestimmtes Lernen“ und lehnen „die zunehmende Ausrichtung des Studiums an wirtschaftlichen Kriterien“ ab.

„Keine Zeit fürs Jobben“

„Wir zahlen 790 Euro pro Semester, zum Jobben hat man keine Zeit“, bringt die Studentin Tabea die finanzielle Seite auf den Punkt. „Dennoch ist es auch klar, dass Bildung nicht ganz kostenfrei sein kann, aber die aktuellen Gebühren sind einfach viel zu hoch“, betont Kristin.
Während der Großteil der Demonstranten vom Nabel über die Goetheallee und die Kurze Geismarstraße in Richtung Wilhelmsplatz zieht, setzt sich eine kleine Gruppe nach der Sitzblockade am Groner Tor ab und blockiert diese für knapp eine Viertelstunde. Die Polizei muss die Kreuzung räumen, aber auch diese Aktion verläuft laut Polizeiangaben „völlig friedlich“.

Video

Von Dörte Janßen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Kranzniederlegung für die 1989 gestorbene Conny W. und einer neuerlichen Demonstration von rund 250 Mitgliedern der linken Szene hat es in der Nacht zu Mittwoch erneut Brandstiftungen an zwei Autos gegeben.

18.11.2009
Göttingen Neue Identität zum Schutz - Ländlicher Rosenkrieg im Eichsfeld

Ein Fall von Stalking in der ländlichen Idylle des Eichsfeldes beschäftigt zum zweiten Mal das Landgericht. Weil der Bundesgerichtshof die Verurteilung eines 47 Jahre alten Handwerkers aufgehoben hat, muss eine andere Kammer feststellen, ob der Angeklagte überhaupt schuldfähig ist. Über Jahre hat er Frau und drei Kinder nach Trennung und Scheidung in Angst und Schrecken versetzt: Nachstellungen, Morddrohungen, Angriffe. Die Familie muss inzwischen gar unter neuer Identität leben, um sich vor ihm zu schützen.

18.11.2009
Göttingen Ortsrat bewillig Zusammenlegung - Eltern und Lehrer kämpfen um Personn-Schule

Gegen die Schließung der Personn-Realschule und den Umzug der Voigt-Realschule nach Weende gibt es weiterhin Widerstand. Lehrer und Eltern der Weender Schule sind gegen eine formale Schließung, weil sie um den Bestand der besseren Lehrerausstattung fürchten.

18.11.2009
Anzeige