Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 250 Jahre Skandalgeschichten aus Göttingen
Die Region Göttingen 250 Jahre Skandalgeschichten aus Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 12.10.2017
„Das gekränkte Gänseliesel – 250 Jahre Skandalgeschichten aus Göttingen“ lautet der Titel der Führung. Quelle: Christina Hinzmann
Göttingen

In der Geschichte der Stadt Göttingen gab es nach Angaben der Tourist-Information zahlreiche größere und kleinere Skandale: unsittliche Professoren, raufwütige Studenten, obszöne Kunstwerke, Proteste gegen den Staat und die Obrigkeit – die Liste sei entsprechend lang.

Während der Führung lernen die Teilnehmer unter anderem das skandalumwitterte Leben des Dichters Gottfried August Bürger kennen, werfen einen Blick auf umstrittene Kunstwerke, betrachten Göttinger Bausünden und reisen zurück in die Zeit der Studentenproteste und der Göttinger „Scherbendemos“. Aber auch aktuelle Diskussionen über öffentliche Kunst und der Organspende-Skandal am Göttinger Universitätsklinikum werden nach Angaben der Tourist-Info während des Rundgangs thematisiert.

Die zweistündige Stadtführung beruht demnach auf dem Buch „Das gekränkte Gänseliesel“, das 2015 vom Göttinger Verlag V & R herausgegeben wurde. Sie beginnt am Sonntag, 15. Oktober, um 14 Uhr am Alten Rathaus in Göttingen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Karten können ausschließlich in der Tourist-Information im Alten Rathaus, Markt 9, oder unter der Telefonnummer 0551/4998031 erworben werden.

Von Andreas Fuhrmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Es ist enorm, was unsere Vereine für ihre Stadtteile tun“, hat die Landtagsabgeordnete Gabriele Andretta (SPD) am Mittwoch in Weende erklärt. Gemeinsam mit dem niedersächsischen Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius (SPD), informierte sie sich über den Umbau des Weender Freibads.

11.10.2017

Die Göttinger CDU setzt in der Endphase des Wahlkampfs zur Niedersachsenwahl am Sonntag auf überregionale Poli-Prominenz. Am Mittwoch kam der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier in die Stadt und versicherte den Göttinger Parteifreunden seine Unterstützung: Niedersachsen benötige dringend einen Regierungswechsel.

11.10.2017

Das Land fördert den Linkskatheter-Messplatz am Agaplesion-Krankenhaus Neu-Bethlehem in Göttingen mit 250000 Euro. Die entsprechenden Förderbescheide lässt das Sozialministerium dem Krankenhausträger derzeit zustellen, heißt es in einer Pressemitteilung.

11.10.2017