Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 3,3 Hektar Ostviertel: Stadt will Fläche kaufen
Die Region Göttingen 3,3 Hektar Ostviertel: Stadt will Fläche kaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 19.08.2011
Ungewisse Zukunft: IWF-Gebäude im Nonnenstieg. Quelle: Hinzmann
Göttingen

Ob die Stadt das gesamte, 33 000 Quadratmeter große Gelände kauft, hänge nun davon ab, ob die Gespräche mit dem Liquidator Horst Scherer, der mit der Abwicklung des Institutes betraut ist, erfolgreich abgeschlossen werden können. Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) hatte am Montag erklärt, das die Stadt vorhabe „in jedem Fall aber die Fläche des IWF-Geländes, auf dem sich Kleingärten befinden“ – östlich des Habichtsweges – zu kaufen. „Wir sind für alles offen“, sagt Liquidator Scherer. Derzeit gebe es für das Gelände im Ostviertel „eine Menge Interessenten“. Konkret sei „eigentlich gar nichts“. Mit einem Ergebnis rechnet er erst in ein „paar Wochen“. Man sei auch nicht unter Zeitdruck.

Planungsrechtlich weist der Flächennutzungsplan, der neu aufstellt wird, das Gebiet als Sondergebiet aus, für das es keinen Bebauungsplan gibt. „Für die Kleingartenflächen gibt es hingegen einen Bebauungsplan: Erweiterungsflächen IWF“, sagt Johannson.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!