Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 3D-Zebrastreifen auch für Göttingen
Die Region Göttingen 3D-Zebrastreifen auch für Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 11.03.2018
Ein Zebrastreifen mit 3D-Effekt auch für Göttingen? Quelle: dpa

Durch eine optische Täuschung sieht ein 3D-Zebrastreifen so aus, als ob er über der Straße schweben würde. Das soll die Aufmerksamkeit der Autofahrer erhöhen und damit auch die Sicherheit der querenden Fußgänger. In Göttingen gibt es etwas mehr als 100 Zebrastreifen und das Thema 3D wird zumindest mit Interesse verfolgt.

Die Österreicher haben es vorgemacht. Im oberösterreichischen Linz gehen Fußgänger über einen 3D-Zebrastreifen. bei der Querung handelt es sich um eine optische Täuschung, die den motorisierten Straßenverkehrsteilnehmer zu einer Herabsenkung der Geschwindigkeit und zu größerer Aufmerksamkeit bringen soll. In Island, genauer gesagt in der Stadt Ísafjarðarbær, der größten Ansiedlung der Westfjord-Region, werden seit dem vergangenen Sommer die 3D-Zebrastreifen bereits getestet. Wäre das nicht auch etwas für Göttingen?

„Wir sollten so einen dreidimensionalen Zebrastreifen in Göttingen unbedingt ausprobieren, so teuer ist die Sicherheitsbemalung ja nicht“, sagt Ulrich Holefleisch (Grüne). Er wünscht sich zu einem solchen Versuch gleich auch eine empirische Untersuchung. „Zebrastreifen seien in Göttingen zumeist hochakzeptiert“, sagt Holefleisch und verweist auf die beiden Fußgängerübergänge am Neuen Rathaus. „Doch wenn man mit einem 3D-Zebrastreifen noch mehr für die Sicherheit in diesem Bereich tun kann, sollten wir dies auch tun.“

Der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion der Stadt Göttingen, Volker Grothey, findet einen 3D-Zebrastreifen durchaus interessant. „So etwas sollten wir einmal ausprobieren“, sagt Grothey. Natürlich müsse vorher geklärt werden, ob das mit der Straßenverkehrsordnung im Einklang stehe. „Es muss aber auch herausgefunden werden, ob die Wirkung eines 3D-Zebrastreifens bei den Autofahrern nachlässt.“

Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Rat der Stadt, Hans-Georg Scherer, sagt zum 3D-Zebrastreifen: „Eine gute Idee, das müssen wir an einer geeigneten Stelle ausprobieren – wenn es funktioniert und die gesetzlichen Möglichkeiten geschaffen wurden, dann sollten wir das auch für die Sicherheit der Fußgänger umsetzen.“

„Wir verfolgen das Thema mit Interesse, ohne dass dadurch Handlungsalarm ausgelöst würde“, sagt Göttingens Stadtsprecher Detlef Johannson. „Mehr Sicherheit können solche Zebrastreifen ja nur gewährleisten, wenn ihre Einrichtung Bestandteil des Regelwerks für alle Verkehrsteilnehmer ist, also der Straßenverkehrsordnung. Das ist nach meinem Wissen nicht der Fall.“

So sieht der 3D-Zebrastreifen im Bewegtbild aus.

Von Frank Beckenbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vier Klassen der Brüder-Grimm-Schule nehmen an den Theatertagen der Schule teil. Die Grundschüler üben kleine Theaterstücke unter der Leitung des Theaterpädagogen Jürgen Rassek ein. Auch die Drittklässler aus der Sprachförderklasse sind dabei.

11.03.2018

Eine krachende Niederlage hat der Landkreis Göttingen mit seinem Versuch unternommen, die Oberschule Hattorf als eigenständige Schule zum Schuljahresende aufzuhebenl, Herzberg anzugliedern und die Außenstelle in Wulften zu schließen. Beides lehnte der Schulausschuss am Dienstagabend ab.

11.03.2018

Wochenmarkt, Gastronomie, aber auch dunkle Ecken und Durchgänge: Der Wochenmarkt hat viele schöne, aber auch weniger schöne Seiten. Nun soll ein neues Konzept für die Umgestaltung erstellt werden.

11.03.2018
Anzeige