Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ehrung für einen Freund einer besonderen Freundschaft
Die Region Göttingen Ehrung für einen Freund einer besonderen Freundschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 26.06.2018
Friedhof in Thorn Quelle: Ulrich Schubert
Göttingen

„Czyzniewskys Einsatz und Engagement für die Partnerschaft über die viele Jahre verdient außergewöhnliche Anerkennung“, sagte Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler auf dem Thorner Friedhof. Er habe von Beginn an eine wichtige Rolle für ihr Gelingen gespielt – auch in schwierigen Zeiten.

Mit seinem aufgeschlossenen Wesen habe es Czyzniewsky verstanden, viele private Kontakte zu knüpfen. Als ehemalige Vizepräsident und zweifacher Leiter der Abteilung für Kunst und Kultur der Stadt Thorn habe er zudem Kraft seines Amtes die positive Entwicklung der Zusammenarbeit beeinflusst, so Köhler.

„In ihm haben zwei Herzen geschlagen“, ergänzte Czyzniewskys Sohn Marcin: „eines für Thorn und eines für Göttingen.“ Seine deutsch-polnische Familie sei ein Symbol dafür, „dass die Geschichte uns nie mehr trennen wird“. Roman Czyzniewsky starb 2012 im Alter von 66 Jahren.

Bootsfahrmuseum in Thorn Quelle: Ulrich Schubert

Meisterhaftes Konzert

Es ist Tag Zwei der Thorn-Reise einer Delegation mit Göttinger Ratspolitikern und Verwaltungsvertretern zum 40. Geburtstag der Städtepartnerschaft. Den haben die Thorner am Freitagabend mit einem Empfang und ungewöhnlichen Konzert gefeiert: Zum ersten Mal haben die Symphonie-Orchester aus beiden Städten gemeinsam vorgetragen – begleitet von der Göttinger Stadtkantorei und von der Göttinger St-Jacobi-Kantorei.

Unter der Leitung von Mariusz Smolij intonierten sie hoch konzentriert, feinfühlig in den ruhigen Passagen und kraftvoll in den fast körperlich spürbaren musikalisch donnernden Lebenszyklen die 2. Symphonie in c-Moll „Auferstehung - Schwesternsymphonie der Hoffnung“. Musiker und Sänger brillierten ebenso wie die Solistinnen Ewa Biegas (Sopran) und Jadwiga Rappé (Alt).

„Ein sehr schweres Stück, eine großartige Leistung für zwei Chöre und ein so großes vereintes Orchester mit Musikern aus vielen verschiedenen Nationen“, sagte anschließend der Chefdirigent des Göttinger Symphonie-Orchesters, Christoph-Mathias Mueller - dieses Mal als Zuhörer. Das sahen und hörten auch die etwa 500 Gäste: Sie bedankten sich mit einem ungewöhnlich langen Applaus. Am kommenden Freitag wird Mueller Orchester und Chöre bei einem weiteren Konzert in Göttingen dirigieren.

Bootsfahrmuseum in Thorn Quelle: Ulrich Schubert

Bootsfahrt und ein Museumsbesuch

Die 40-jährige Partnerschaft feiern Göttingen und Thorn den ganzen Sommer über. An diesem Wochenende kommt die offizielle Delegation bei etlichen Veranstaltungen und touristischen Besuchen auch mit Vertretern verschiedenen Parlamente aus Thorn und der Region zusammen. Unter anderem besichtigten sie am Sonnabend nach einer Bootsfahrt auf der Weichsel das Freiluftmuseum „Olenderski Park“. Es erinner an Mennoniten, die vor Rund 400 Jahren als verfolgte Glaubensgemeinschaft aus Holland fliehen mussten und das sumpfige Weichsel-Tal urbar machten – freundschaftlich aufgenommen von den hier Lebenden.

Ein Besuch, der viele Delegationsteilnehmer nachdenklich stimmte in einer Zeit, in der wieder viele Menschen aus ihrem Land fliehen müssen und sich Parteien in Polen und ihre Wähler vom vereinten Europa abwenden.

Von Ulrich Schubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die niedersächsischen Landesforsten veranstalten am Wochenende, 30. Juni und 1. Juli, einen Motorsägen-Wettkampf. An den beiden Tagen werden im Seesener Stadtteil Münchehof 55 Profis gegeneinander antreten.

23.06.2018

Die Stadtratsfraktion der Grünen hat am Sonnabend mit einem Rad-Aktions-Tag vor dem Groner Freibad auf ihre Pläne zum Radwegenetzausbau aufmerksam gemacht. Die Teilnehmer konnten Lastenräder und E-Bikes ausprobieren und mit Politikern ins Gespräch kommen.

23.06.2018

Bei der dritten „JugendInAktion“ des Stadtjugendrings Göttingen haben am Sonnabend Organisationen der Kinder- und Jugendarbeit rund um das Alte Rathaus Mitmach-Aktionen angeboten. Unterstützt wurde der Aktionstag vom Fachdienst Jugend der Stadt Göttingen.

23.06.2018