Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 4400 Blumen am Theaterplatz
Die Region Göttingen 4400 Blumen am Theaterplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 24.05.2018
Frauke Wegener pflanzt Sommerblumen am Kandelaber vor dem Deutschen Theater. Quelle: Christina Hinzmann / GT
Anzeige
Göttingen

Göttingen blüht auf: Allein am Theaterplatz haben die Mitarbeiter der Verwaltung 1220 Tagetes, 1280 Strohblumen, 1720 Fleißiges Lieschen und 200 Petunien gepflanzt. Mehr als 10.000 Blumenzwieben, die bereits im Herbst unter die Erde gebracht wurden, haben die Stadt bereits ein wenig bunter gemacht – darunter Krokusse, Lilien und Steppenkerzen. Zusätzlich zu den tausenden von Blumen pflanzten die Mitarbeiter 380 neue Bäume. 150 davon ersetzten gefällte bäume, die anderen wurden „in Lücken“ gepflanzt, so die Verwaltung. Außerdem sorgen 165 neue Sträucher und Heckenpflanzen sowie 724 frische Stauden für Grün und Blüten.

Weitere Pflanzungen :

Wilhemsplatz: 4 Spinnenblumen , 1000 Leberbalsam , 60 Lampenputzergras , 850 Husarenkopf

Altes Rathaus : 158 Petunien , 100 Geranien , 69 Silberregen , 60 Wolfsmilch , 30 Salbei , 30 Zauberglöckchen , 24 Haferstrauch

Moritz-Jahn-Haus , Geismar : 40 Salbei , 50 Zauberglöckchen

Blumenzwiebeln (gesteckt im Herbst 2017): 1700 Krokusse , 250 Narzissen , 3000 Blausternchen , 1200 Buschwindröschen , 500 Schneeglöckchen , 250 Kugellauch , 250 Lilien , 500 Winterlinge , 40 Steppenkerzen, 3080 Tulpen in verschiedenen Farben und Formen mit Schwerpunkt Rosengarten und Cheltenhampark

Bäume: 380 Bäume, davon sind 150 Ersatzpflanzungen. 50 neue Bäume wurden im gesamten Stadtgebiet in vorhandene Lücken neu gepflanzt. Für die Untere Naturschutzbehörde wurden aus Kompensationsgeldern 90 neue Bäume innerhalb des Stadtgebietes gepflanzt, beispielsweise im Bereich der Herrmann-Kolbe-Straße, häufig aber ebenfalls in Einzelstellung in Lücken. Zu den gepflanzten Bäumen zählen die Arten Winterlinde, Europäische Linde , Zerreiche, Feldahorn, Spitzahorn, Erle, Gleditzie, Felsenbirne, Ulme, Zierobst sowie verschiedene Obstgehölze.

Frauke Wegener und Thomas Hagemann pflanzen Sommerblumen am Kandelaber vor dem Deutschen Theater. Quelle: hinzmann_c

Im Zuge der Sanierung der Roten Straße wurden fünf Zierkirsche „Schmittii“ und ein Roter Spitzahorn gepflanzt.

In Ausgleichsflächen auf dem Junkerberg wurden aus Kompensationsgeldern 56 Obstbäume gepflanzt

Im Bereich südlich des Kiessees wurden 15 Obstbäume und 15 Insektennährgehölze gesetzt. Insektenbäume am Kiessee: Pflaumenblättriger Weißdorn, Elsbeere, Mehlbeere, Zierapfel und Euodia (Bienenbaum).

In der Steinmetzkurve in Geismar wurden 15 Obstgehölze gepflanzt, im Zuge des Ausbaus Maschmühlenweg waren es 27 Bäume – unter anderem Ahorn, Felsenbirne, Zierkirsche und Zierapfel und Magnolie.

Von Britta Bielefeld

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Polizei warnt vor Cyber-Kriminalität - Betrüger nutzen neue Datenschutz-Verordnung

Die neue Datenschutz-Verordnung, die am Freitag, 25. Mai, in Kraft tritt, ruft auch Kriminelle auf den Plan. Die Göttinger Polizei warnt davor, dass Unbefugte versuchen könnten, in der jetzigen Phase der Umstellung Zugang zu persönlichen Daten zu bekommen.

24.05.2018
Göttingen Landkreis Göttingen - Sozialausschuss tagt

Die Vorstellung der Bestands- und Erreichbarkeitsanalyse der Gesundheits­region Göttingen ist Thema im Sozialausschuss des Landkreises Göttingen am Mittwoch, 30. Mai. Der Ausschuss berät zudem über die strategische Steuerung im Bereich Al­tenhilfe und Pflege.

27.05.2018
Göttingen Schulausschuss Stadt Göttingen - Erweiterungen für das OHG

Erweiterungsbauten für das Otto-Hahn-Gymnasium und die Lohbergschule sowie die Schuleingangsuntersuchungen stehen auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Göttinger Schulausschusses. Die Sitzung beginnt am Donnerstag, 31. Mai, um 16 Uhr im Neuen Rathaus.

24.05.2018
Anzeige