Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 45-Jähriger muss zurück in die Psychiatrie
Die Region Göttingen 45-Jähriger muss zurück in die Psychiatrie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 17.12.2009
Anzeige

Der wegen Gewalttaten vorbestrafte und zuletzt auf Bewährung im Maßregelvollzug untergebrachte Patient leidet unter frühkindlicher Hirnschädigung und hat eine dissoziale Persönlichkeit. Dadurch, so der psychiatrische Sachverständige Georg Stolpmann, weise er – besonders unter Alkoholeinfluss – Impulskontrollstörungen auf. Zur Tatzeit war seine Kontroll- und Steuerungsfähigkeit eingeschränkt.
Es sei allerdings nicht so, wie der 45-Jährige behauptet hatte, dass er Selbsttötungsabsichten gehabt habe und einen „Suizid by Cop“ anstrebte sich von den Polizisten erschießen zu lassen. Er habe die Schüsse zwar provoziert, das aber kontrolliert.

Auch eine Mitbewohnerin, die sich seit Jahren des Mannes mütterlich annimmt, bezweifelte im Zeugenstand Selbsttötungsabsichten wie auch eine Angriffsabsicht gegen die Polizisten. „Es war ein Spiel von ihm, dem Polizeipsychologen Angst zu machen“, beurteilte sie die Szene im Hinterhof des Adelebsener Wohnhauses: „Eine Art Auftritt.“ Die Frau wirft zudem den Behörden vor, den unter Bewährung und Führungsaufsicht stehenden Patienten „gar nicht so richtig betreut“ zu haben. Wenn sie selbst ihn hätte beruhigen dürfen, „den hätte ich ruhig gekriegt“.

Doch auf einen neuerlichen Versuch, den Angeklagten auf Bewährung in Freiheit zu lassen, ließ sich das Gericht nicht ein. Er sei eine Gefahr für die Allgemeinheit und „Gefahr auch für sich selbst“, so Richter Dirk Amthauer. Mit einer eigenen Wohnung sei er überfordert. Nur in einem festen klinischen Rahmen könne er auf ein künftiges Leben in Freiheit vorbereitet werden.

ck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Idyllische Alpendörfer, Fasane mit Polizeischutz und ein Staatsempfang für Konrad Adenauer: Die zehn Quadratmeter große Modelleisenbahnanlage von Günther Haep aus Obernjesa zeigt eine Miniaturwelt in liebevoller Perfektion.

17.12.2009

Rund 150 Menschen haben sich gestern Abend (17. Dezember) an einer von der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) initiierten Demonstration für ein Bleiberecht für langjährig geduldete Flüchtlinge beteiligt.

17.12.2009
Göttingen „Keiner soll einsam sein“ - Offener Heiligabend: Gemeinsam feiern

Wenn man ganz alleine ist, kann Heiligabend zu einem bedrückenden Ereignis werden. Damit stattdessen Besinnlichkeit und Freude im Mittelpunkt dieses Festtages stehen, kommen am Donnerstag, 24. Dezember, um 16 Uhr alle die in der Stadthalle zusammen, die nicht allein feiern möchten. Gemeinsam begehen sie das Fest unter dem Motto „Keiner soll einsam sein“.

17.12.2009
Anzeige