Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 49-Jähriger vor Gericht: Tochter von Ex-Frau missbraucht?
Die Region Göttingen 49-Jähriger vor Gericht: Tochter von Ex-Frau missbraucht?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 14.06.2018
Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten insgesamt vier Taten vor. Dieser wies zu Beginn des Prozesses alle Vorwürfe zurück. „Ich weiß nicht, wo das herkommt“, sagte er. Laut Anklage soll der 49-Jährige zwischen 2013 und 2015 eine Tochter seiner Ex-Frau in seiner Wohnung mehrfach missbraucht haben. Das Mädchen war damals zwölf beziehungsweise 13 Jahre alt.

Der Angeklagte hat nach eigenen Angaben mit seiner Ex-Frau einen gemeinsamen Sohn. Später habe sie zwei weitere Kinder aus einer anderen Beziehung bekommen, darunter die heute 16 Jahre alte Tochter. Auch nach der Scheidung hätten sie regelmäßig Kontakt gehabt. Der gemeinsame Sohn habe bei ihm gewohnt. Er habe öfters auch auf ihre beiden weiteren Kinder aufgepasst, diese seien häufig bei ihm am Wochenende zu Besuch gewesen.

„Wir waren wie eine große Familie“, sagte der 49-Jährige. Sie hätten viel gemeinsam unternommen, die Tochter seiner Ex-Frau habe immer gerne bei ihm übernachtet. Spannungen habe es erst gegeben, als sie etwa zwölf Jahre alt war. Einmal sei es zum Streit gekommen, weil sie trotz Verbots Alkohol getrunken und geraucht hatte. Einmal habe sie während eines Skype-Telefonats mit einem Jungen ihr Tablet mit in die Dusche genommen. „Das geht gar nicht“, habe er ihr gesagt. Sie habe dann immer seltener bei ihm übernachten wollen.

Als eines Morgens plötzlich die Polizei bei ihm vor der Tür stand, sei er geschockt gewesen, sagte der Angeklagte. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten auch Dateien mit kinderpornografischen Inhalten sicher. Die Staatsanwaltschaft Hannover leitete daraufhin ein Ermittlungsverfahren ein, das zwischenzeitlich mit Blick auf das jetzt verhandelte Verfahren eingestellt wurde. Der Prozess wird in der kommenden Woche fortgesetzt.

Von Heidi Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um die 100 Demonstranten sind am Donnerstagabend in Göttingen für die Schaffung von sozialem Wohnraum auf die Straße gegangen. Sie zogen vom Neuen Rathaus durch die Innenstadt zum Fridtjof-Nansen-Haus.

15.06.2018

Rund 150 Kinder und Jugendliche haben sich am Projekt „Eine Bühne für eure Rechte“ beteiligt. Am Donnerstagabend wurde in der Stadtbibliothek eine Plakatausstellung zum Thema Kinderrecht eröffnet, die die Jugendlichen erarbeitet haben.

14.06.2018

Das Fridtjof-Nansen-Haus – Treffpunkt dreier Menschen, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg der Völkerverständigung gewidmet haben: Odd Nansen, Thomas Buergenthal und Olav Brennhovd.

14.06.2018
Anzeige