Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 500 Besucher bei Frühchenfest
Die Region Göttingen 500 Besucher bei Frühchenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:55 03.09.2017
Helmut Küster und Carina Krause (rechts) im Gespräch mit Judith, Michael und Mina Luise Kirchner. Quelle: Artmann
Anzeige
Göttingen

Der spätere Beginn von Schwangerschaften und die wachsende Zahl künstlicher Befruchtungen seien Gründe für diese Entwicklung. 250 frühgeborene Mädchen und Jungen würden im Schnitt jährlich an der Uni-Kinderklinik behandelt. Sie seien vor der 37. Schwangerschaftswoche auf die Welt gekommen, in der Regel dauere eine Schwangerschaft 40 Wochen.

Patienten bleiben bis zum errechneten Geburtstermin

Die kleinen Patienten blieben bis zum errechneten Geburtstermin auf der Station. „So viel wie nötig und so wenig wie möglich“ sei die Devise bei der medizinischen Betreuung, erklärte Küster. Über 90 Prozent der kleinen Frühgeborenen würden das Klinikum gesund verlassen, nannte der Leiter der Frühgeborenen-Station einen Erfahrungswert.

„Das war ein Schicksalstag für uns“, sagte Besucherin Judith Kirchner aus Wahlsburg, deren Tochter Mina Luise bereits nach 24 Wochen und fünf Tagen der Schwangerschaft auf die Welt gekommen war. Das Fest besuche sie mit ihr und ihrem Mann Michael „um zu schauen, wie es den anderen Kindern geht“, außerdem wolle sie andere Eltern motivieren.

Verein „Kleine Löwen“ informiert über sein Angebot

Die Abteilung Neonathologie richtete das Fest gemeinsam mit der vor 14 Jahren gegründeten Elterninitiative „Kleine Löwen aus. „Wir haben derzeit 52 Mitgliedsfamilien, sagte Vorsitzende Carina Krause. Das Angebot umfasse Elterntreffen, Frühchentreffen in Bovenden für Familien, eine Eltern-Kind-Gruppe mit frühgeborenen Kinder von null bis drei Jahren, ein Entspannungsangebot für Frühchenmütter, Vätertreffen und Stationsbesuche. Mit dem Fest wolle der Verein Vätern und Müttern eine Möglichkeit geben, andere Eltern, Ärzte und Therapeuten und das Pflegepersonal wiederzusehen. Auch weitere Institutionen wie die sozialmedizinische Nachsorgeeinrichtung Fazit informierten über ihre Angebote, hinzu kamen familiengerechte Angebote und eine Tombola.

Krause und Küster hoffen, „dass die Landesregierung sehr schnell grünes Licht gibt für den Neubau der Frühgeborenenstation“. Der Verein wolle die Raumgestaltung mitfinanzieren.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Mahnwache zum Antikriegstag organisiert die Anti-Atom-Initiative Göttingen zu Montag, 4. September. Ab 18 Uhr wollen die Teilnehmer unter anderem auf die Verbindung von Krieg und Atom eingehen, teilt Dirk Glowatz für die Initiative mit.

03.09.2017

Es war ein schöner Abschied: Zum letzten Mal hat das Hospiz an der Lutter am Weender Krankenhaus in Göttingen am Sonnabendnachmittag sein traditionelles Sommerfest abgehalten.

05.09.2017
Göttingen Göttinger Drachenfest - Wenig Wind und viel Spaß

Laune allerbestens, Spaßfaktor hoch – doch wie hoch hätte er sein können, wenn der Wind beim Drachenfest nicht zumeist mit einer Geschwindigkeit von weniger als zehn Stundenkilometern über die Göttinger Drachenwiese gefegt wäre?

05.09.2017
Anzeige